Urologe für spezielle Jungensprechstunde

Heilpraxisnet

Männergesundheit: Urologe will spezielle Sprechstunde für Jungs

18.11.2014

Immer wieder wird berichtet, dass Männer seltener zum Arzt gehen und Vorsorgeuntersuchungen weniger nutzen als Frauen. Eine spezielle Sprechstunde für Jungen könnte nach Meinung eines Experten langfristig unter anderem dazu führen, dass Männer besser auf ihre Gesundheit achten.

Männer kümmern sich weniger um ihre Gesundheit
Männer gelten als „Gesundheitsmuffel“, die sich nicht für gesunde Ernährung interessieren, seltener zum Arzt gehen und Vorsorgeuntersuchungen weniger nutzen als Frauen. Das sogenannte „starke Geschlecht“ hat aber im Durchschnitt eine um fünf Jahre geringere Lebenserwartung als das „schwache“. Seit Jahren wird über das Thema Männergesundheit in der Öffentlichkeit diskutiert. In einem aktuellen Beitrag der „Welt“ meint nun der Mediziner Wolfgang Bühmann, dass heranwachsende Jungen eine eigene Sprechstunde beim Arzt brauchen.

Nur wenige gehen zur Krebsvorsorge
Dem Urologen, der eine Praxis auf der Insel Sylt hat und Sprecher des Berufsverbands der Urologen ist, zufolge, könne dies langfristig dazu führen, dass Männer mehr auf ihre Gesundheit achten und öfter Angebote zur Krebsvorsorge wahrnehmen. Den Angaben zufolge tun das bislang lediglich 14 Prozent. An dieser Zahl habe sich seit Jahrzehnten nichts geändert. Bühlmann sagte: „Männer haben nicht selten Angst vorm Urologen.“ Zum Vergleich verweist er darauf, dass 45 Prozent der Frauen die Krebsvorsorge in Anspruch nehmen.

Urologe will spezielle Sprechstunde für Jungen
Der Großteil der Mädchen geht in der Pubertät erstmals zum Gynäkologen, informiert sich über die körperlichen Veränderungen, die damit einhergehen und fängt an, sich mit Sex und Verhütung zu beschäftigen. Sie lernten nicht nur, sich um ihre Gesundheit zu kümmern, sondern könnten auch ihre Angst vor Untersuchungen der intimen Körperbereiche überwinden. Bühlmann geht davon aus, dass eine spezielle „Jungensprechstunde“ beim Urologen eine ähnliche Funktion erfüllen könnte. Dabei könnte auch über Drogen und seelische Sorgen gesprochen werden. (ad)

Advertising