Wie ist es mit dem Gleichgewichtssinn aus? Ein kleiner Selbst-Test

Sebastian

Noch alles im Gleichgewicht? Einfacher Selbst-Test für Senioren

Dass im Alter Gehschwierigkeiten auftreten, ist nicht ungewöhnlich. Manchmal geraten ältere Menschen aus dem Gleichgewicht. Dadurch steigt natürlich auch die Verletzungsgefahr. Das muss aber nicht sein, denn das Gleichgewicht kann man auch im fortgeschrittenen Alter trainieren.

Gleichgewichtssinn mit einfachen Übungen überprüfen
Gleichgewichtsstörungen und Gehschwierigkeiten im Alter sind weit verbreitet. Erst vor kurzem veröffentlichte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zwei Broschüren, in denen unter anderem Möglichkeiten erläutert werden, wie man im Alter Balance und Gangsicherheit trainieren kann. Nun weist der Deutsche Turner-Bund auf seiner Internetseite darauf hin, dass Senioren mit zwei einfachen Übungen überprüfen können, wie es um ihren Gleichgewichtssinn bestellt ist.

Kann das Gleichgewicht noch gehalten werden? Dieser Test kann eine Einschätzung darüber geben. Bild: drubig-photo - fotolia
Kann das Gleichgewicht noch gehalten werden? Dieser Test kann eine Einschätzung darüber geben. Bild: drubig-photo – fotolia

Spezielle Angebote für Senioren
Für den sogenannten Tandem-Stand stellt man einen Fuß direkt vor den anderen – Fußspitze und Ferse berühren sich dabei. Diese Position wird zehn Sekunden ohne Hilfe und ohne Festhalten gehalten. Beim Einbeinstand stellt man sich auf einen Fuß und hebt den anderen an. Dann werden beide Arme nach vorne in Schulterhöhe ausgestreckt. Auch hier wird die Position zehn Sekunden ohne Hilfe gehalten. Diejenigen, die beides hinbekommen, haben ein gutes Gleichgewicht. Wem jedoch nur eine oder keine der Übungen gelingt, sollte künftig sein Gleichgewicht trainieren, rät der Deutsche Turner-Bund. Dadurch werde auch das Risiko zu stürzen verringert. Manche Sportvereine haben entsprechende Programme speziell für ältere Menschen im Angebot. (ad)