Richtige Aufbewahrung: Frische Kirschen mit Stiel lagern

Leckere Früchte: Frische Kirschen haben einen glatten und grünen Stiel

Es gibt kaum einen Supermarkt, in dem derzeit nicht Kirschen im Angebot sind. Die leckeren Früchte verführen zum Naschen. Sie sind nicht nur kalorienarm, sondern auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Frische Kirschen sind unter anderem am Stiel zu erkennen. Dieser sollte auch dran bleiben, wenn das Obst gelagert wird.


Beliebtes Obst

Kirschen erfreuen sich bei den Deutschen allergrößter Beliebtheit. Vor allem Süßkirschen verführen zum Naschen. Sie können allerdings auch verarbeitet werden. Als Kuchenbelag, Kompott oder Konfitüre schmecken sie hervorragend. Zudem lassen sie sich gut für Desserts oder Pfannkuchen verwenden. An heißen Sommertagen eignet sich das Obst gut für kalorienarme, leichte Gerichte wie eine Kirschkaltschale. Die Früchte schmecken aber nicht nur lecker, sondern sind auch sehr gesund. Experten haben ein paar Tipps parat, was beim Kauf und der Lagerung zu beachten ist.

Beim Kauf von Kirschen sollte darauf geachtet werden, dass die Früchte einen glatten und grünen Stiel haben. Dieser sollte auch für die Lagerung nicht entfernt werden. (Bild: bergamont/fotolia.com)

Kalorienarm und voller gesunder Inhaltsstoffe

Kirschen sind kalorienarm und reich an Nährstoffen wie Folsäure, Eisen, Kalium, Magnesium sowie B- und C-Vitaminen.

Den in den Kirschen enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen wird unter anderem eine vorbeugende Wirkung gegen Herz-Kreislauferkrankungen zugeschrieben.

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Steinfrüchte einen Stiel haben. Kirschen werden hierzulande bewusst mit ihm gepflückt, denn ohne ihn trocknen die Früchte schnell aus und verlieren ihre gesunden Inhaltsstoffe.

Daher sollte der Stiel auch bei der Lagerung noch dran bleiben und erst nach dem Waschen beziehungsweise kurz vor dem Verzehr oder der Zubereitung entfernt werden.

Ein glatter und grüner Stiel ist ein Hinweis darauf, dass die Kirsche noch frisch ist. Ein weiteres Qualitätsmerkmal der Kirsche ist eine glänzende Haut.

Richtige Lagerung

Kirschen sollten süß und saftig, aber keinesfalls matschig sein. Deshalb sollten die Früchte möglichst nur kurz oder gar nicht im – gelochten – Plastikbeutel aufbewahrt werden.

Experten zufolge verlängert sich die Lagerzeit – im Gegensatz zu vielen anderen Obst- und Gemüsearten – nicht durch eine Aufbewahrung im Folienbeutel.

Im Kühlschrank lassen sie sich in der Regel maximal zwei bis drei Tage lagern. Wem die Kirschsaison zu kurz ist, der kann die entsteinten Kirschen auch einfrieren. (ad)