Rückrufaktion: Brot von Lebensmitteldiscounter kann Glassplitter enthalten

Brot des Lebensmitteldiscounters Hofer

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen ansehen

Discounter ruft Brot zurück – aufgrund möglicher Verunreinigung mit Glassplittern

Der Lebensmitteldiscounter Hofer hat einen Rückruf für Brot gestartet, weil sich darin Glassplitter befinden könnten. Vom Verzehr der betroffenen Lebensmittel wird dringend abgeraten.


Weißer Wecken und Mischbrot werden zurückgerufen

Die österreichische Lebensmittelhandelskette Hofer KG, ein Tochterunternehmen von Aldi Süd ruft die Artikel Gutes vom Bäcker Weißer Wecken 500 g geschnitten mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.07.2019 und Gutes vom Bäcker Mischbrot ganz und geschnitten 1.000 g/500 g mit MHD 08.07.2019 des Lieferanten Kuchen-Peter Backwaren GmbH aufgrund einer möglichen Verunreinigung mit Glassplittern zurück.

Brot des Lebensmitteldiscounters Hofer
Die österreichische Lebensmittelhandelskette Hofer KG hat aufgrund einer möglichen Verunreinigung mit Glassplittern einen Rückruf für Brot gestartet. (Bild: hofer.at)

Vom Verzehr wird abgeraten

„Wegen möglicher Verunreinigung mit Glassplitter wird vom Verzehr der genannten Produkte mit entsprechendem MHD abgeraten“, schreibt das Unternehmen auf seiner Webseite.

Das Brot war in bestimmten Filialen in Österreich im Verkauf. Den Angaben zufolge wurde der Verkauf des Produktes sofort gestoppt.

Es ist nicht zum Verzehr geeignet und kann in allen Hofer-Filialen zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kunden auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Glassplitter können zu schwerwiegenden Verletzungen führen

Nahrungsmittel, die Glassplitter oder Glasscherben enthalten könnten, sollten grundsätzlich nicht mehr konsumiert werden.

Deren Verzehr kann zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum oder auch zu inneren Verletzungen führen.

In der Lebensmittelproduktion kann es aufgrund von Fehlern in den Herstellungsprozessen immer wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern wie beispielsweise Glas-, Aluminium- oder Plastik-Rückständen kommen.

Erst vor wenigen Monaten wurde auch in Deutschland ein Rückruf für Brot gestartet, weil darin Fremdkörper entdeckt worden waren. (ad)

Autor:
Alfred Domke
Quellen: