Rückrufaktion bei Real: Sonnenblumenkerne können Durchfall und Erbrechen auslösen

Mit einem Einkaufswagen durch den Supermarkt

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Salmonellen nachgewiesen: Hersteller ruft Sonnenblumenkerne zurück

Die Firma Maryland ruft den Artikel „real QUALITY Sonnenblumenkerne“ (500 g und 1000 g) zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem Produkt gesundheitsgefährdende Keime befinden.


Rückruf für Sonnenblumenkerne

Das Unternehmen Maryland hat einen Rückruf für den Artikel „real QUALITY Sonnenblumenkerne“ gestartet. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich unerwünschte Keime in dem Produkt befinden“, heißt es in einer Mitteilung der Einzelhandelskette Real.

Das Unternehmen Maryland hat einen Rückruf für den Artikel „real QUALITY Sonnenblumenkerne“ gestartet, weil sich darin gesundheitsgefährdende Salmonellen befinden könnten. (Bild: Eisenhans/fotolia.com)

Bei Routinekontrolle wurden Salmonellen nachgewiesen

Betroffen ist folgendes Produkt:
Marke: real QUALITY
Produkt: Sonnenblumenkerne 500g bzw. 1000g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 05/2020
Chargen-Nr.: 500g: L NBEN und 1000g: L OBEN

Den Angaben zufolge wurden in dieser Charge bei einer Routinekontrolle Salmonellen nachgewiesen.

Auslöser von Magen-/Darmerkrankungen

Salmonellen sind Bakterien, die Auslöser von teils schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein können.

Solche Erkrankungen äußern sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber.

„Daher sollten die betroffenen Artikel mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum nicht verzehrt werden“, schreibt das Unternehmen.

Den Angaben zufolge wurde die betroffene Ware bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden können das Produkt in ihrem real Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. (ad)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.