Wichtige Rückrufaktion: Achtung dieser Schinken ist mit Salmonellen verseucht

Hersteller ruft Schinken wegen Salmonellen-Verdacht zurück

Die Campofrio Food Group Deutschland GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Ratingen hat einen Rückruf für das Produkt „Aoste Kernschinken 80g“ gestartet. Der Schinken könnte mit Salmonellen kontaminiert sein. Diese Bakterien können Durchfall und weitere gesundheitliche Beschwerden verursachen.


Potentielle Salmonellen-Kontamination

Die Campofrio Food Group Deutschland GmbH aus Ratingen (Nordrhein-Westfalen) ruft das Produkt „Aoste Kernschinken 80g“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 13.12.2018, 20.12.2018, 26.12.2018 und 03.01.2019 zurück. Laut einer Mitteilung des Unternehmens bestehe bei bestimmten Chargen Schweinefleisch eines Lieferanten eine potentielle Salmonellen-Kontamination. „Die potentiell betroffene Rohware wurde in dem Produkt „Aoste Kernschinken 80g“ verarbeitet“, schreibt der Hersteller.

Die Campofrio Food Group Deutschland GmbH ruft das Produkt „Aoste Kernschinken 80g“ zurück. Der Schinken könnte mit gesundheitsgefährdenden Salmonellen kontaminiert sein. (Bild: HLPhoto/fotolia.com)

Vom Verzehr der betroffenen Produkte wird abgeraten

„Aus den Produktanalysen des Lieferanten und unseres Herstellers ist uns derzeit keine tatsächliche Salmonellen-Kontamination der benannten Schweinefleisch-Chargen oder des finalen Produktes bekannt“, heißt es dort weiter.

Dennoch ruft das Unternehmen vorsorglich die folgenden Chargen von „Aoste Kernschinken 80g“ zurück:

GTIN/EAN: 5 411328 079145, MHD: 13.12.2018, Charge: 4073
GTIN/EAN: 5 411328 079145, MHD: 17.12.2018, Charge: 4076
GTIN/EAN: 5 411328 079145, MHD: 20.12.2018, Charge: 4079
GTIN/EAN: 5 411328 079145, MHD: 26.12.2018, Charge: 4084
GTIN/EAN: 5 411328 079145, MHD: 03.01.2019, Charge: 4091

Den Angaben zufolge wurden die Produkte über unterschiedliche Handelsketten deutschlandweit vermarktet. „Wir raten von einem Verzehr der betroffenen Produkte ab.“

Käufer erhalten gegen Zusendung des Produktfotos inklusive Mindesthaltbarkeitsdatum und Chargennummer sowie Angabe der Bankdaten den UVP Preis erstattet.

Bakterien können Magen-Darm-Erkrankungen verursachen

Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein.

Die Erkrankung tritt einige Stunden bis Tage nach der Infektion auf und äußert sich vor allem durch plötzlich einsetzenden Durchfall, Bauchschmerzen, Unwohlsein, Kältegefühl und Kopfschmerzen.

In manchen Fällen kommen Erbrechen und leichtes Fieber hinzu.

Die Beschwerden verschwinden in der Regel nach wenigen Stunden beziehungsweise Tagen von selbst.

Für Säuglinge, kleine Kinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann der Flüssigkeitsverlust infolge von Durchfall und Erbrechen allerdings gefährlich werden. (ad)