Dehnen

Einsatz von Dehngymnastik

Das Dehnen gehört bei vielen Sportarten zum Trainingsablauf. Dabei werden die Muskeln unter Zugspannung gesetzt, wodurch die Beweglichkeit und Gelenkigkeit verbessert und ein Erholungseffekt erzielt werden soll. Auch bei Krämpfen kann das Dehnen des betroffenen Muskels Abhilfe schaffen. Außerdem wird Dehnen in der Physiotherapie eingesetzt, um einer verkürzten Muskulatur entgegenzuwirken oder um die Folgen einer Verletzung zu beheben beziehungsweise zu mildern.

Wann und wie oft sollte man Dehnübungen machen?

Ärzte, Wissenschaftler und Sporttherapeuten sind sich nicht einig, wann und wie man beim Sport richtig dehnen sollte. Insbesondere das Dehnen vor dem Sport gilt als umstritten, da ein dadurch vermindertes Verletzungsrisiko noch nicht ausreichend nachgewiesen werden konnte. Auch über die Auswirkungen von Dehnübungen auf einen Muskelkater sind Experten geteilter Meinung. Insgesamt gilt Dehnen bei richtiger Anwendung jedoch als sinnvolle Ergänzung insbesondere nach dem Sport. (vb)

Gesundheit: Ist das Dehnen vor dem Sport gänzlich sinnlos?

Stretching bietet keine Vorteile bei der Verletzungsgefahr Die richtige Vorbereitung vor dem Sport kann das Verletzungsrisiko deutlich reduzieren, doch greifen...
Mehr
Sport-Regeln: Dehnübungen vor dem Training eher ungesund?

Warmmachen vor dem Sport: Ist die Dehnung der Muskeln vor dem Training schädlich? Regelmäßige Bewegung ist gesund und trägt unter anderem dazu bei, das Risiko ...
Mehr
Cool-Down: Dehnen nach dem Sport entspannt die Muskeln

Richtiges Dehnen nach dem Sport – Cool-Down entspannt Muskeln Wenn die Muskeln beim Sport stark beansprucht werden, verhärten sie sich dabei oft schnell. Das f...
Mehr
Dehnen vor oder nach dem Sport?

Kann Dehnen helfen um einen Muskelkater vorzubeugen? Sport ist gesund: Darüber sind sich Experten einig. So kann regelmäßige Bewegung unter anderem dazu beitra...
Mehr

(Bild 1: Jacob Lund/fotolia.com)