Deutsche irren sich häufig in Gesundheitsfragen

Alfred Domke

In Gesundheitsfragen liegen Deutsche häufig falsch

24.11.2013

In Gesundheitsfragen irren sich Deutsche häufig. Zu diesem Ergebnis kam das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid nach einer Umfrage.

Jede Zigarette kostet einen Raucher 30 Minuten seiner Lebenszeit
Den Deutschen ist die Gesundheit sehr wichtig, doch trotzdem liegen sie in Gesundheitsfragen häufig falsch. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid berichtet, irren sich Deutsche oft in ihren Annahmen. In der Umfrage sollten sie etwa angeben, ob folgende Aussage zutrifft oder nicht: „Jede Zigarette verkürzt das Leben eines Rauchers um bis zu eine Minute.“ Mit 78 Prozent stimmten mehr als drei Viertel der Befragten zu. Doch laut „Focus“ sei der Schaden weitaus größer und jede Zigarette koste einen Raucher rund 30 Minuten seiner Lebenszeit.

Apfelsaft hat mehr Kalorien als Cola
Eine andere Frage bezog sich auf die Ernährung: „Hat ein Glas Cola mehr Kalorien als ein Glas Apfelsaft?“ 76 Prozent der Befragten tippten fälschlicherweise auf das Glas Cola, welches bei 0,3 Litern 123 Kilokalorien enthalte. Apfelsaft habe jedoch mit 147 Kilokalorien rund 20 Prozent mehr. Dem Magazin gegenüber kommentierte der Bochumer Medizinprofessor Dietrich Grönemeyer das Ergebnis mit den Worten: „Es ist bedauerlich, dass wir Erwachsenen meist viel mehr über unser Auto wissen als über unseren Körper und unsere Gesundheit.“ Das Gesundheits-Wissen sollte besser trainiert werden, so seine Forderung. Insgesamt wurden von TNS Emnid 1.041 repräsentativ ausgewählte Personen befragt. (ad)

Advertising