Krankenkassen sollen Bilanzen zeigen

Sebastian

Krankenkassen sollen Bilanzen alle drei Monate offenlegen

30.05.2011

22 weitere Krankenkassen stehen möglicherweise kurz vor der Insolvenz. Das berichtete die Wirtschaftswoche und beruft sich dabei auf einen internen Bericht des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenversicherung GKV. Nun will die schwarz-gelbe Koalition Krankenkassen künftig verpflichten, ihre Bilanzen offenzulegen. Hierzu bereitet das Bundesgesundheitsministerium einen Gesetzesentwurf vor. Wie es hieß, führe die Regierungskoalition bereits interne Gespräche zu der Thematik. Mit dem Gesetzesvorhaben soll vor allem das Vertrauen der Versicherten wiedergewonnen werden. Durch Bekanntgabe des Scheiterns der City BKK hatten zahlreiche Versicherte Schwierigkeiten eine neue Krankenkasse zu finden. Viele wurden bereits am Telefon abgewiesen. Durch die Offenlegung der Bilanzen soll sich auch die Politik zukünftig besser vorbereiten können.

Mehr zum Thema:

Gesetz soll noch in diesem Jahr stehen
Wie das Bundesgesundheitsministerium betonte, soll das neue Gesetz bereits in diesem Jahr verabschiedet werden. Da die Krankenkassen Einrichtungen im Sinne des öffentlichen Rechts sind, müssen sie nur wenige Daten offenlegen. Das Ministerium überlegt, ob die künftigen Veröffentlichungspflichten der Kassen den Bestimmungen für Kapitalgesellschaften angeglichen werden. Diese müssen quartalsweise ihre wichtigsten Geschäftszahlen offen legen. Daraus könne eine Transparenz entstehen, die den Gesetzlich Versicherten zugute kommt, sagte der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn gegenüber dem Blatt. Vor einem Krankenkassen-Wechsel könnten Interessierte zunächst nach den finanziellen Gegebenheiten der Kasse recherchieren und danach einen Beitritt abwägen.

22 weitere Kassen stehen vor dem Aus
Wie die Wirtschaftswoche weiter berichtet, stehen 22 weitere Krankenkassen unter dem Verdacht, kurz vor der Insolvenz zu stehen. Eine Studie des GKV Verbandes war zu dem Ergebnis gekommen, dass insgesamt 23 Kassen über bedrohliche finanzielle Schwierigkeiten verfügen. Die Auswertung wurde vor der Schließung der City BKK durchgeführt. Kurz darauf wurde die Kasse durch die Kassenaufsicht zur Schließung aufgefordert. (sb)