Überblick über Herz-Kreislauf-Risiken

Sebastian

Den Überblick über Herz-Kreislauf-Risiken behalten

03.10.2011

Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Herzinsuffizienz werden durch westliche Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Zigarettenrauchen, Bewegungsarmut und erhöhten Blutfettwerten begünstigt. Die Deutsche Herzstiftung e.V. einen einen Gesundheitspass veröffentlicht, damit Patienten die Risikofaktoren im Blick behalten können.

Mehr zum Thema:

Die Ursachen für die Entstehung von Herzerkrankungen werden durch verschiedene Faktoren wie z.B. Rauchen, Übergewicht, Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes oder Fettstoffwechselstörungen), Alkoholismus, Stress und familiäre Disposition stark begünstigt. Der Gesundheitspass der Deutschen Herzstiftung berücksichtigt die derzeit aktuellen Leitlinien der Europäischen Fachgesellschaft für Kardiologie. Damit Patienten ihren individuellen Risikofaktor gut im Auge behalten, wurde der Gesundheits-Pass von Experten konzipiert. Dort können regelmäßig die Untersuchungsergebnisse wie Blutdruck, Cholesterinwert oder Gewicht eingetragen werden.

Maßnahmen zum Absenken der Risikofaktoren auf einen Blick
Auf einen Blick können Betroffene erkennen, welche Maßnahmen sie unternehmen müssen, um das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. So schreiben die Herzexperten: Der Gesundheits-Pass kann die Bemühungen unterstützen, gesund zu leben. Die Risiken sollten mit dem Hausarzt oder Kardiologen gemeinsam kontrolliert und besprochen werden. Die Ergebnisse können nach jeder Untersuchung eingetragen werden. Im Verlauf der Therapie können beispielsweise durch Ernährungsumstellung und mehr Bewegung Erfolge erzielt werden, um das persönliche Risiko von Herzkrankheiten zu senken. Der Gesundheitspass kann entweder hier kostenlos heruntergeladen oder per Post via Deutsche Herzstiftung, Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt am Main bestellt werden. (sb)

Lesen Sie zum Thema:
Sitzunterbrechungen sind gut fürs Herz
Mediterrane Ernährungsweise gut fürs Herz