Gelber Stuhl – Ursachen, Symptome und Therapie

Die Ursachen für gelben Stuhlgang können harmlos sein. Manchmal steckt aber auch eine ernsthafte Erkrankung dahinter. Bild: itman__47 - fotolia
Dr. Utz Anhalt
Gelber Stuhl tritt bisweilen als Begleiterscheinung einer Krankheit auf. Meist hat er aber keine dramatische Ursache, denn der Stuhlgang schwankt auch im Normalfall zwischen braun und gelblich. Auf Krankheiten deutet es jedoch hin, wenn sich nicht nur die Farbe, sondern auch die Konsistenz des Stuhls verändert, zum Beispiel in Form gelben Durchfalls.

Inhaltsverzeichnis

Ursache: Ernährung

Eier, Lebensmittel, die viel Stärke enthalten und Milchprodukte können den Stuhl gelb färben. Wer viel Milch konsumiert, bei dem färbt er sich sogar tief gelb. Tierische Nahrungsmittel enthalten hingegen Hämoglobin, und dadurch wird der Stuhl dunkel. Sterkobilin, ein Abfallprodukt des Hämoglobins färbt den Stuhl sowohl gelb wie braun. Je mehr Sterkobilin der Kot enthält, umso dunkler wird er. Wer viel Fleisch isst, dessen Darm entlässt einen stark braunen Brei. Bei einem Durchfall enthält der Stuhl viel Wasser, und dadurch verdünnt sich die Farbe: Aus braun wird gelb.

Die Ursachen für gelben Stuhlgang können harmlos sein. Manchmal steckt aber auch eine ernsthafte Erkrankung dahinter. Bild: itman__47 - fotolia
Die Ursachen für gelben Stuhlgang können harmlos sein. Manchmal steckt aber auch eine ernsthafte Erkrankung dahinter. Bild: itman__47 – fotolia

Zum Arzt gehen?

Gelber Stuhlgang allein ist kein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Erst wenn er von anderen Symptomen begleitet wird, ist ein Arztbesuch ratsam. Dazu gehören: Chronische Erschöpfung, Übelkeit, Bauchschmerzen oder Durchfall.

Gelblicher Stuhl, verbunden mit starkem Durchfall und Symptomen wie bei einer grippalen Infektion kann an Giardien liegen. Das sind Parasiten, die in Wasser und Abfällen leben.

Chronische Müdigkeit in Kombination mit gelbem Stuhl können eine Erkrankung der Leber anzeigen. Wenn nämlich die Gallengänge verschlossen sind, gelangen die Farbstoffe kaum noch in den Darm, und der Kot wird heller.

Gelber Stuhlgang in Verbindung mit starken Bauchschmerzen kann auch ein Hinweis auf Pfeiffersches Drüsenfieber sein.

Gelblicher Stuhl, der abscheulich riecht, kann auf ein Versagen der Bauchspeicheldrüse hindeuten, zum Beispiel auf eine Entzündung. Gelber Kot entsteht auch dadurch, dass Gallensalze fehlen.

Krankheiten als Ursachen

1) Erkrankungen der Leber

2) Tumore der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse oder der Leber

3) Gallensteine

4) Gallenzirrhose

Diese Erkrankungen sind aber alle mit zusätzlichen Begleitsymptomen verbunden: Übelkeit, Fieber, Juckreiz, oder gelbe Färbung der Haut und Augen.

Gallensteine sind eine mögliche Ursache für gelblichen Stuhl. Bild: Henrie - fotolia
Gallensteine sind eine mögliche Ursache für gelblichen Stuhl. Bild: Henrie – fotolia

Beim so genannten Fettstuhl kann der Körper das Fett nur unzureichend verarbeiten. Der Fettgehalt im Stuhl steigt und die Verdauung ist beschleunigt.

Behandlung

Gelber Stuhlgang gehört nur dann in eine Behandlung, wenn eine Krankheit vorliegt. Fast immer ändert sich die Farbe des Stuhlgangs aber bei einer Umstellung der Ernährung. (Dr. Utz Anhalt) 

Advertising