Die Atemwege/Atemtrakt

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Als Atemwege werden die Verbindungen bezeichnet , welche Atemluft von außen zu den Lungenbläschen leiten. Sie werden in die oberen und unteren Atemwege unterschieden, wobei die oberen Atemwege aus Nasenhöhle, Nasennebenhöhlen, Nasenschleimhaut, Nasenhaaren, Flimmerhärchen und Rachen (Pharynx) gebildet werden. Zu den unteren Atemwegen zählen der Kehlkopf (Larynx), die Luftröhre (Trachea), die Bronchien, Bronchiolen, Endbronchiolen, Bronchioli respiratorii und die Alveolargänge. Der Atemtrakt umfasst neben den Atemwegen beziehungsweise den luftleitenden Strukturen auch die zum Gasaustausch benötigten Bereiche der Lunge – insbesondere die Lungenbläschen (Alveolen).

Erkrankung der Atemwege beziehungsweise des Atemtraktes sind allgemein relativ weit verbreitet, wobei neben Infektionskrankheiten mit anschließender Lungenentzündung oder Bronchitis insbesondere Schädigungen durch langjährigen Tabakkonsum und Asthma bronchiale vermehrt auftreten. Allerdings können auch zahlreiche andere Erkrankungen den Atemtrakt befallen. Typische Symptome bei Atemwegsbeschwerden sind Schnupfen, Husten und Atemnot. Liegt den Beschwerden eine bakterielle oder virale Infektion zugrunde, zeigen sich häufig Begleitsymptome wie Rachenschmerzen, Heiserkeit, Fieber oder auch Kopf- und Gliederschmerzen. Eine Bronchitis und eine Lungenentzündung sind zudem oftmals mit Schmerzen im Brustkorb und bei schweren Krankheitsverläufen mit Bluthusten verbunden. Zwar gehen Atemwegsbeschwerden meist auf einen eher harmlosen grippalen Infekt oder eine Erkältung zurück, doch sollten sie trotzdem nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Husten, der über einen längeren Zeitraum anhält, bedarf dringend einer ärztlich Überprüfung, da schwerwiegende Erkrankungen wie beispielsweise die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD; Raucherhusten) oder gar Lungenkrebs Auslöser der Atemwegsbeschwerden sein können. (fp)

Atemwege

Allergien: Das schöne Wetter bringt die Pollen

Deutschland startet in die Pollensaison Für Allergiker beginnt schon jetzt die anstrengende Jahreszeit. Momentan schweben bereits fast in ganz Deutschland Hase...
Mehr
Mediziner erzielen Durchbruch bei der Behandlung von COPD

Testosteronersatztherapie verlangsamt Entwicklung von COPD Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) betrifft viele Menschen auf der ganzen Welt. Mediz...
Mehr
COPD: Neuer Therapieansatz gegen bisher unheilbaren Raucherhusten

Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen in Zukunft heilbar? Die Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD; auch bekannt als Raucherhusten) gilt bislang als...
Mehr
Die Luftverschmutzung schädigt nicht nur die Lunge, sie schwächt auch die Knochen

Luftverschmutzung führt zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für Knochenbrüche Die weltweit zunehmende Luftverschmutzung führt zu allerlei negativen Auswirkung...
Mehr
Achtung Plötzlicher Kindstod: Immer freie Atemwege beachten

In den ersten Lebenstagen eines Säuglings ist besondere Vorsicht angebracht Zwar erleiden immer weniger Kinder in Deutschland einen Plötzlichen Kindstod, doch ...
Mehr
Kinderärzte warnen: Weintrauben können leicht die Atemwege eines Kindes blockieren

Weintrauben haben ein erhöhtes Risiko für den Erstickungstod bei Kindern Weintrauben sind lecker, fast fettfrei und enthalten auch viele gesunde Inhaltsstoffe....
Mehr
Auswertung: Zahlreiche Todesfälle bei Asthma-Patienten wären vermeidbar

Die Mehrzahl der Todesfälle durch Asthma könnte vermieden werden Asthma ist eine chronische Erkrankung der Atemwege. Betroffene leiden durch die Entzündung ihr...
Mehr