Abnehmen beginnt im Kopf: Psychisches Training steigert die Gewichtsabnahme

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Mit Achtsamkeitstraining Übergewicht bekämpfen

Problematisches Essverhalten kann durch gezieltes Training der Achtsamkeit verbessert werden. Teilnehmende, die in einem Kurs für Selbstkritik, Selbstvertrauen und für achtsames Essen sensibilisiert wurden, nahmen im Durchschnitt rund drei Kilo mehr ab, als Personen, die den Kurs nicht besuchten. Dies geht aus einer aktuellen englischen Studie hervor.


Forschende der University of Warwick zeigten im Rahmen einer Ernährungsstudie, dass sich Achtsamkeitskurse eignen, die Erfolge einer Diät zu verbessern. In vier Kursen wurde das Bewusstsein der Probandinnen und Probanden über ihren gegenwärtigen Geisteszustand und ihre unmittelbare Umgebung im gegenwärtigen Moment geschult. Im Anschluss erzielten diese Studienteilnehmenden bessere Erfolge bei einer Diät als eine Vergleichsgruppe, die keine solche Schulung erhalten hatte. Die Studienergebnisse wurden kürzlich in dem „Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism“ vorgestellt.

Diätprogramme, die von einem gezielten Achtbarkeitstraining unterstützt werden, führen zu besseren Erfolgen beim Abnehmen, berichtet ein englisches Forschungsteam. (Bild: Picture-Factory/fotolia.com)

Fettleibigkeit hat sich in den letzten 40 Jahren verdreifacht

Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO mitteilt hat sich seit dem Jahr 1975 die Rate von Adipositas und Übergewicht nahezu verdreifacht. Im Jahr 2016 galten der WHO zur Folge knapp zwei Milliarden Menschen weltweit als übergewichtig oder fettleibig. Bei einer Weltbevölkerung von rund 7,6 Milliarden Menschen ist somit mehr als jeder vierte Mensch betroffen. Forschende suchen derzeit händeringend nach neuen Methoden, um diese Entwicklung einzudämmen.

Zwei Krankenhäuser bieten die Kurse bereits an

In den Universitätskrankenhäuser Coventry und Warwickshire NHS Trust in Englang wird das Achtsamkeitstraining derzeit angewendet und die Wirksamkeit der Kurse bewertet. Das Team um Studienleiterin Dr. Petra Hanson konnte so die Wirksamkeit von intensiven Programmen zur Gewichtsabnahme verbessern. „Diese Forschung ist bedeutsam, da wir gezeigt haben, dass problematisches Essverhalten mit Achtsamkeit verbessert werden kann“, berichtet Hanson in einer Pressemitteilung zu den Studienergebnissen.

Neue Prävention und Behandlung von Übergewicht

Diese Techniken der Achtsamkeit sind nach Ansicht der Forschenden auch bei größeren Bevölkerungsgruppen anwendbar. Daher könne die Strategie ein nützliches Hilfsmittel sein, um gesunde Ernährung und möglicherweise andere Lebensgewohnheiten im Rahmen der allgemeinen Prävention und Behandlung von Übergewicht zu fördern.

Ablauf der Studie

Die Achtsamkeitskurse wurden im Rahmen eines multidisziplinären Programms zur Gewichtsreduzierung angeboten. Die Forschenden überwachten die Fortschritte der Teilnehmenden und stellten fest, dass diejenigen, die mindestens drei der vier Kurse besuchten, während des Gewichtsreduzierungsprogramms rund drei Kilo mehr abnahmen als diejenigen, die keine Kurse besuchten.

Achtsamkeit für alle?

Die Erfolge beim Abnehmen spiegelten sich auch in den positiven Bewertungen der Kursteilnehmer wider. „Personen, die den Kurs absolvierten, sagten, sie könnten Mahlzeiten besser im Voraus planen und fühlten sich selbstbewusster im Hinblick auf die Gewichtsabnahme“, so Hanson. Das Forschungsteam schlägt vor, solche Kurse auch in der Grundversorgung zu etablieren oder in digitaler Form anzubieten.

Kann Achtsamkeit für gesündere Lebensgewohnheiten sorgen?

„Achtsamkeit hat ein enormes Potenzial als Strategie für das Erreichen und Erhalten von Gesundheit und Wohlbefinden“, ergänzt Professor Dr. Thomas Barber von der University of Warwick. Viele aufkeimende Krankheiten des 21. Jahrhunderts seien auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen. Der Professor hält ein Achtsamkeitstraining für ein gutes Mittel, um der Bevölkerung zu helfen, gesündere Lebensstilentscheidungen zu treffen und heilsame Verhaltensänderungen durchzusetzen. (vb)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.