Herzgesundheit: Das passiert nach 25 Tassen Kaffee täglich mit unseren Blutgefäßen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft.

Schadet Kaffee dem Herz?

Trinken Sie gerne Kaffee, machen sich aber Sorgen, dass Sie im Laufe des Tages vielleicht zu viel Kaffee konsumieren? Dann werden die neusten Forschungsergebnisse sicherlich eine gute Nachricht für Sie sein: Das Trinken von fünf Tassen Kaffee pro Tag ist nicht ungesünder für Ihr Herz als das Trinken von nur einer Tasse Kaffee am Tag. Es gab sogar einige Menschen, welche 25 Tassen Kaffee am Tag zu sich nahmen, ohne dadurch ihr Risiko für Schäden an den Arterien und daraus folgende schwere Herzerkrankungen zu erhöhen.


Bei der aktuellen Untersuchung der Queen Mary University of London wurde festgestellt, dass selbst der Konsum von 25 Tassen Kaffee täglich nicht zu einer Versteifung der Arterien beiträgt. Die Ergebnisse der Studie wurden auf der diesjährigen British Cardiovascular Society (BCS) Conference in Manchester vorgestellt.

Ab welcher Menge schadet der Konsum von Kaffee unserem Herz? (Bild: BillionPhotos.com/fotolia.com)

Studie umfasste über 8.000 Teilnehmende

In der Vergangenheit wurde Kaffee-Konsum häufig mit einem erhöhten Risiko für versteifte Arterien und gefährliche Herzkrankheiten in Verbindung gebracht. Die aktuelle Studie untersuchte jetzt 8.412 Teilnehmende und stellte fest, dass der Konsum von fünf Tassen Kaffee so ungefährlich für unsere Arterien und unser Herz ist wie der Konsum von weniger als einer Tasse.

Einige Teilnehmende nahmen sogar 25 Tassen Kaffee zu sich, ohne das Risiko für steife Arterien zu erhöhen. Die Teilnehmenden wurden zunächst in drei Gruppen unterteilt: Eine Gruppe umfasste Menschen, welche weniger als eine Tasse pro Tag tranken. Die zweite Gruppe bestand aus Teilnehmenden, die zwischen ein und drei Tassen zu sich nahmen und die Menschen in der dritten Gruppe tranken drei oder mehr Tassen Kaffee am Tag.

Wie wirkte sich übermäßiger Konsum von Kaffee aus?

Die durchschnittliche Anzahl der Tassen, die von der dritten Gruppe konsumiert wurde, lag bei fünf, aber einige Teilnehmende nahmen sogar zwei Dutzend Tassen zu sich, berichten die Forschenden. Die Ergebnisse zeigten, dass Teilnehmende, welche eine Tasse Kaffee pro Stunde zu sich nahmen, kein stärkeres Risiko für eine Versteifung der Arterien aufwiesen, als Personen, die weniger als eine Tasse pro Tag konsumierten.

„Trotz der großen Popularität von Kaffee weltweit könnten verschiedene Aussagen die Menschen vom Genuss abhalten“, so Studienautor Dr. Kenneth Fung von der Queen Mary University of London in einer Pressemitteilung. In der aktuellen Untersuchung sei deutlich geworden, dass Kaffee nicht so schlecht für die Arterien ist, wie frühere Studien es vermuten ließen, erklärt der Experte weiter.

Schädliche Wirkung von Kaffee?

Frühere Studien wiesen darauf hin, dass die Wirkung von Kaffee auf die Arterien das Herz beeinträchtigt und die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls erhöht.

Weitere Forschung muss jetzt durchgeführt werden, um sichere Grenzwerte für den Konsum von Kaffee festzulegen. Die Empfehlungen zur optimalen Menge des Kaffeekonsums fielen in den vergangenen Jahren durchaus unterschiedlich aus. Eine umfassende Studie des British Medical Journal aus dem Jahr 2017 ergab jedoch, dass keine konsistenten Hinweise auf schädliche Zusammenhänge zwischen Kaffeekonsum und Gesundheitszustand vorliegen, mit Ausnahme derjenigen, die mit der Schwangerschaft und dem Risiko von Frakturen bei Frauen in Zusammenhang stehen. (as)