Hundefutter-Rückruf bei Firma Fressnapf wegen Salmonellen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen ansehen

Salmonellenbefall: Hundefutter wird zurückgerufen

Die Fressnapf Tiernahrungs GmbH aus Krefeld hat einen Rückruf für Hundefutter gestartet. Zurückgerufen wird das Produkt „MultiFit native Lammlunge 150 g“. Laut Unternehmensangaben wurden bei der betroffenen Ware Salmonellen festgestellt.


Hundefutter mit Salmonellen belastet

Die Fressnapf Tiernahrungs GmbH aus Krefeld ruft das Produkt „MultiFit native Lammlunge 150 g“ mit der EAN 4047777169178 und dem MHD: 13.11.2020, Charge 024, zurück. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt, liegt ein Salmonellenbefall vor. „Sollten Sie betroffene Ware gekauft haben, können Sie diese gerne im Markt zurückgeben. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich ersetzt“, schreibt der Hersteller.

Die Firma Fressnapf hat einen Rückruf für Hundefutter gestartet. Ein Produkt wird wegen Salmonellenbefall zurückgerufen, das andere wegen einer Höchstgehaltüberschreitung von Cadmium. (Bild: Andrea Izzotti/fotolia.com)

Bakterien können eine Salmonellose verursachen

Salmonellen sind Bakterien, die sowohl bei Menschen als auch bei Hunden zu einer Salmonellose führen können.

Die Erkrankung beginnt beim Hund in der Regel drei bis fünf Tage nach der Infektion.

Wie auf der Webseite der Thieme Gruppe erklärt wird, kann es unter anderem zu Fieber, Anorexie (Magersucht), Erbrechen, Durchfall und Dehydration kommen.

Bei schweren Verläufen kann die Krankheit auch zum Tod des Tieres führen. Zudem besteht bei infizierten, trächtigen Hündinnen die Gefahr für In-Utero-Welpeninfektionen oder tote bzw. lebensschwache Welpen.

Höchstgehalt von Cadmium wurde überschritten

Erst vor wenigen Tagen hatte die Fressnapf Tiernahrungs GmbH den Rückruf des Hundefutters „Real Nature Wilderness Adult Best Horse“ im 800g Gebinde bekannt gegeben.

Zunächst hatte das Unternehmen nur mitgeteilt, dass eine Qualitätsabweichung vorliegt.

Später bestätigte die Firma, dass „eine Qualitätsabweichung auf Grund einer Höchstgehaltüberschreitung von Cadmium“ vorliegt. (ad)

Autor:
Alfred Domke
Quellen:
  • Firma Fressnapf: Wichtige Produktinformation: Wir rufen folgende Artikel zurück., (Abruf: 02.07.2019), Firma Fressnapf
  • Thieme Gruppe: Salmonellose beim Hund, (Abruf: 02.07.2019), Thieme Gruppe

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.