Netto-Rückruf: Wurst mit Kunststoffteilen verunreinigt

Zwei Ansichten einer Wurstpackung

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen ansehen

Wurst könnte Fremdkörper enthalten: Rückruf für Wurst gestartet

Die Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG ruft den Artikel „Hofmaier Cabanossi, gebrüht, geräuchert, 300g“ zurück. In der Wurst, die in Filialen von Netto Marken-Discount verkauft wurde, könnten rote Kunststoffteile enthalten sein.


In der Wurst könnten rote Kunststoffteile enthalten sein

Die Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG aus Finnentrop (Nordrhein-Westfalen) hat einen Rückruf für den Artikel „Cabanossi gebrüht, geräuchert“ der Marke „Hofmaier“ (300-Gramm-Packung) gestartet. Die Wurst wurde in Filialen von Netto Marken-Discount verkauft. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass rote Kunststoffteile in der Wurst als Fremdkörper enthalten sind“, heißt es in einer Mitteilung.

Zwei Ansichten einer Wurstpackung
Die Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG hat einen Rückruf für den Artikel „Hofmaier Cabanossi, gebrüht, geräuchert, 300g“ gestartet. In der bei Netto verkauften Wurst könnten Plastikteile enthalten sein. (Bild: Netto Marken-Discount)

Produkt kann auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden

Betroffen von dem Rückruf ist das Produkt „Hofmaier Cabanossi, gebrüht, geräuchert, 300g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 22.08.19 und der Chargennummer MET 1580409 sowie dem Unternehmenslogo „Metten“ und der Veterinärkontrollnummer DE EV 356 EG.

Das Unternehmenslogo steht auf der Verpackungsvorderseite und MHD sowie Chargennummer auf der Verpackungsrückseite.

Den Angaben zufolge wurde die entsprechende Ware sofort aus dem Sortiment genommen.

„Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben“, schreibt das Unternehmen.

Fremdkörper in Nahrungsmitteln

Fremdkörper in Lebensmitteln können verschiedene Verletzungen und Beschwerden hervorrufen.

Je nach Größe, Beschaffenheit und Material des verschluckten Teils können beim Kauen Verwundungen im Mund- und Rachenraum auftreten.

Wenn sie groß genug sind, können verschluckte Plastikteile die Speiseröhre beziehungsweise die Verdauungsorgane blockieren.

Verbleiben kleinere Teile im Körper, können diese mitunter Entzündungen auslösen. Auch innere Verletzungen sind nicht auszuschließen. (ad)

Autor:
Alfred Domke
Quellen:
  • Netto Marken-Discount: Öffentlicher Warenverkaufsstopp, (Abruf: 0208.2019), Netto