Rückruf bei Lidl: Kunststofffremdkörper im Hackfleisch entdeckt

Eine Packung mit Hackfleisch steht auf einem Tisch.

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Bei Lidl verkauft: Hersteller ruft Hackfleisch wegen Kunststofffremdkörpern zurück

Der Hersteller WestfalenLand Fleischwaren GmbH hat einen Rückruf für die Produkte „Landjunker Rinderhackfleisch, 500g“ und „Landjunker SELECTION Rinderhackfleisch von der Färse, 400g“ gestartet. Nach Angaben des Unternehmens kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem bei Lidl verkauften Fleisch rote Kunststofffremdkörper befinden.


Der Hersteller WestfalenLand Fleischwaren GmbH ruft die Produkte „Landjunker Rinderhackfleisch, 500g“ mit den Verbrauchsdaten 04.09.2009 und 06.09.2019 sowie „Landjunker SELECTION Rinderhackfleisch von der Färse, 400g“ mit dem Verbrauchsdatum 07.09.2019 und dem Identitätskennzeichen: DE NW 88888 EG zurück. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den betroffenen Produkten rote Kunststofffremdkörper enthalten sind“, heißt es in einer Kundeninformation, die auf der Webseite des Discounters Lidl veröffentlicht wurde.

Eine Packung mit Hackfleisch steht auf einem Tisch.
Die WestfalenLand Fleischwaren GmbH ruft die Produkte „Landjunker Rinderhackfleisch, 500g“ und „Landjunker SELECTION Rinderhackfleisch von der Färse, 400g“ zurück, weil sich darin Kunststofffremdkörper befinden könnten. (Bild: rainbow33/fotolia.com)

Betroffene Ware wurde aus dem Verkauf genommen

Den Angaben zufolge wurden die betroffenen Produkte „Landjunker Rinderhackfleisch, 500g“ und „Landjunker SELECTION Rinderhackfleisch von der Färse, 400g“ des Herstellers WestfalenLand Fleischwaren GmbH mit den oben genannten Verbrauchsdaten bei Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Saarland verkauft.

Die vom Rückruf betroffene Ware wurde aus dem Verkauf genommen. Wer das betroffene Fleisch erworben hat, kann es in jeder Lidl-Filiale zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Produkte keinesfalls konsumieren

„Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die Produkte keinesfalls konsumieren“, heißt es in der Kundeninformation. Fremdkörper in Lebensmitteln können viele verschiedene Verletzungen und Beschwerden hervorrufen. Je nach Größe, Beschaffenheit und Material können beim Kauen Verwundungen im Mund- und Rachenraum auftreten. Zudem können verschluckte Plastikteile die Speiseröhre beziehungsweise die Verdauungsorgane blockieren. Wenn kleinere Teile im Körper bleiben, können diese mitunter Entzündungen auslösen. Auch innere Verletzungen sind nicht auszuschließen. (ad)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.