Kombination von vier Medikamenten könnte vor Schlaganfall und Herzinfarkt schützen?

Älterer Mann hält sich die Hände an die schmerzende Brust

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen ansehen

Preiswertes Medikament könnte Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle reduzieren

Kann ein preiswertes Medikament, welches aus vier verschiedenen Arzneimitteln besteht, die Behandlung von Erkrankungen verbessern, welche zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen?


Bei einer von der American Heart Association und den National Institutes of Health bezahlten Studie wurde untersucht, ob kombinierte Medikamente einkommensschwache Menschen effektiv vor Erkrankungen schützen können. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden in der englischsprachigen Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ publiziert.

Älterer Mann hält sich die Hände an die schmerzende Brust
Schmerzen in der Brust können ein Hinweis auf einen Herzinfarkt sein. In solchen Fällen sollte umgehend ein Krankenwagen gerufen werden. (Bild: Rawpixel.com/fotolia.com)

Woraus war das Medikament zusammengesetzt?

In den USA wurde jetzt zum ersten Mal eine preiswertes Medikament getestet, um festzustellen, ob es einkommensschwache Amerikaner vor Krankheiten schützen kann, welche im weiteren Verlauf zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Die Ergebnisse könnten zu einer Strategie beitragen, die bisher nur an Orten mit eingeschränktem Zugang zu medizinischer Versorgung als nützlich angesehen wurde. Das zusammengesetzte Arzneimittel wird auch als sogenannte Polypille bezeichnet und enthält niedrige Dosen von drei Blutdruckmedikamenten und einem Cholesterinmedikament.

Was bewirkte die Einnahme des kombinierten Medikaments?

An der Untersuchung nahmen etwa 300 Personen im Alter von 45 bis 75 Jahren aus einem kommunalen Gesundheitszentrum teil. Die Hälfte der Teilnehmenden nahm das kombinierte Medikament ein, die andere Hälfte setzte ihre übliche Fürsorge fort. Nach einem Jahr waren der Blutdruck und die Werte des schlechten Cholesterins bei den medikamentös versorgten Teilnehmenden stärker reduziert, als es bei der Vergleichspersonen der Fall war. Eine andere Studie an 6.800 Menschen im Iran über einen Zeitraum von fünf Jahren, bei der ebenfalls ein kombiniertes Medikament eingesetzt wurde, ergab, dass die Gefahr für einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Herzversagen um ein Drittel gesenkt wurde.

Was für Menschen nahmen an der Studie teil?

Die meisten Personen in der Studie verdienten weniger als 15.000 USD pro Jahr und 96 Prozent waren afroamerikanisch. Alle Teilnehmenden hatten zumindest grenzwertig hohen Blutdruck. Menschen wurden aus der Studie ausgeschlossen, wenn ihr schlechtes Cholesterin zu hoch lag, da dies eine intensivere Behandlung erforderlich machen würde.

Vorteile von kombinierten Medikamenten

Vorteilhaft ist, das ein kombiniertes Medikament die regelmäßige Einnahme erleichtert. Statt morgens eine Pille für den Blutdruck einzunehmen und sich abends noch an eine Pille für das Cholesterin zu erinnern, erleichtert das kombinierte Medikament die Einnahme aller nötigen Arzneimittel, betonen die Forschenden. So könnten Blutdruck und Cholesterinspiegel gesenkt werden, was zuträglich für unsere Gesundheit wäre. (as)

Autor:
Alexander Stindt
Quellen:
  • Daniel Muñoz, Prince Uzoije, Cassandra Reynolds, Roslynn Miller, David Walkley et al.: Polypill for Cardiovascular Disease Prevention in an Underserved Population, in New England Journal of Medicine (Abfrage: 19.09.2019), New England Journal of Medicine

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.