Studie: Die erste Diät die auch langfristig wirkt?

Mediziner entwickeln effektive Diät zur Bekämpfung von Fettleibigkeit

Viele Menschen auf der Welt leiden an Übergewicht oder sogar Fettleibigkeit. Betroffene versuchen häufig verzweifelt abzunehmen, aber nicht selten mit nur wenig Erfolg. Forscher entwickelten jetzt eine sichere Form der Diät, mit der sogar Menschen mit Fettleibigkeit einfach abnehmen können. Was bei Menschen mit Fettleibigkeit zu einem Gewichtsverlust führt, könnte auch Ihnen helfen Ihr Traumgewicht zu erreichen.


Die Wissenschaftler der international anerkannten University of Oxford stellten bei ihrer aktuellen Untersuchung fest, dass eine spezielle Diät aus Suppen, Shakes und Riegeln effektiv zur Gewichtsabnahme bei Fettleibigkeit führt. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie im „British Medical Journal“ (BMJ).

Durch eine Diät mit Shakes und Suppen können Menschen schnell dauerhaft große Mengen an Gewicht abnehmen. (Bild: theartofphoto/fotolia.com)

Diät umfasste eine Kalorienaufnahme von nur 810 Kalorien pro Tag

Das Ersetzen von normaler Nahrung durch eine Diät aus Suppen, Shakes und Riegeln mit einer Aufnahme von 810 Kalorien pro Tag bewirkte bei Probanden mit Fettleibigkeit eine effektive Möglichkeit zur Gewichtsabnahme. Durch zusätzliche regelmäßigen Sitzungen mit einem Berater führt solch eine Form der Ernährung zu einer sicheren und klinisch wirksamen Methode zur Behandlung von Fettleibigkeit.

278 Probanden wurden für die Studie untersucht

Die randomisierte kontrollierte Studie umfasste 278 Erwachsene, die stark übergewichtig und an einer Gewichtsabnahme interessiert waren. Die Teilnehmenden erhielten 24 Wochen lang entweder eine Überweisung zu einem ernährungsphysiologischen Gesamtdiätprogramm oder wurden in das Gewichtmanagementprogramm ihrer Hausarztpraxis aufgenommen, einschließlich Beratung und Unterstützung beim Abnehmen.

Was nahmen die Probanden zu sich?

Teilnehmer des neuen Diät-Programms wurden gebeten, ihre Aufnahme von Kalorien auf 810 Kalorien pro Tag zu reduzieren, indem alle Nahrungsmittel durch spezielle Suppen, Shakes und Riegel sowie Milch-, Wasser- und Faserergänzungsmittel ersetzt wurden. Diese ernährungsphysiologisch vollwertigen Diätprodukte wurden acht Wochen lang konsumiert, gefolgt von einer schrittweisen Wiedereinführung konventioneller Lebensmittel über weitere vier Wochen. Die Teilnehmenden wurden eingeladen, an regelmäßigen Treffen mit einem ausgebildeten Berater teilzunehmen, um Techniken zu entwickeln, die ihnen helfen, der Diät zu folgen und auch später ihren Gewichtsverlust beizubehalten. Von der 12. bis zur 24. Woche wurden sie ermutigt, weiterhin einen Shake oder eine Suppe pro Tag zu konsumieren, um eine übliche Mahlzeit zu ersetzen.

Wie viel Gewicht verloren die Probanden in 12 Monaten?

Nach nur 12 Monaten hatten die Teilnehmenden durchschnittlich 10,7 kg abgenommen, dies waren 7,2 kg mehr als bei den Teilnehmenden des normalen Programms. Probanden, welche Suppen und Shakes zu sich genommen hatten, zeigten auch eine größere Verringerung ihres Risikos für die Entwicklung von Herzkrankheiten, Schlaganfällen und Diabetes. 45 Prozent dieser Menschen erreichten einen Gewichtsverlust von zehn Prozent, verglichen mit 15 Prozent der Menschen des normalen Programms, erläutern die Mediziner.

Gab es einen sogenannten Jo-Jo Effekt?

„In der Vergangenheit haben wir uns Sorgen gemacht, dass eine kurze Zeit schneller Gewichtsabnahme zu einer schnellen Gewichtszunahme führen kann, aber diese Studie zeigt, dass Menschen neun Monate nach der intensiven Gewichtsabnahme mehr als dreimal so viel Gewicht verloren haben wie Menschen, die einem herkömmlichen Programm zur Gewichtsabnahme folgten“, erklärt Professor Susan von der University of Oxford in einer Pressemitteilung.

Ist das neue Diätprogramm für jeden Menschen geeignet?

Solche neuen Programme zum Abnehmen sind für die meisten Menschen geeignet, die an Übergewicht leiden und dieses überschüssige Gewicht verlieren wollen. Diejenigen, die an bestimmten Krankheiten leiden oder bestimmte Medikamente einnehmen, sollten allerdings vor Beginn eines solchen Programms ihren Hausarzt konsultieren, um mögliche gesundheitliche Probleme auszuschließen. Die Studie fand keinen Hinweis darauf, dass das neue Diätprogramm das Risiko unerwünschter Ereignisse erhöhte, welche das normale tägliche Leben beeinträchtigen, fügen die Wissenschaftler hinzu. (as)