Welt-Ei-Tag: Sind Eier wirklich gesund für den Menschen?

Alexander Stindt

Sind Eier gesund oder erhöhen sie nur stark unser Cholesterin?

Noch vor einigen Jahren warnten Experten davor, dass Menschen nicht zu viele Eier konsumieren sollten, weil dies zu negativen Auswirkungen für die Gesundheit führe und beispielsweise der Cholesterinspiegel stark erhöht werde. In der heutigen Zeit betrachten Ernährungswissenschaftlern und Gesundheitsexperten Eier eher als die große Vitaminpille der Natur, weil Eier viele essenzielle Vitamine, Antioxidantien, Mikronährstoffe und Mineralstoffe enthalten. Der Welt-Ei-Tag gibt also Anlass zur Frage: Sollten wir viel mehr Eier essen?


Was für Nährstoffe enthalten Eier?

Ein einzelnes Ei enthält die Vitamine A, D, E, B1, B2, B5, B12, Protein, Niacin, Riboflavin, Chlor, Magnesium, Kalium, Natrium, Schwefel, Zink , Folsäure, Eisen, Kalzium, Kupfer, Phosphor, Cholin und Antioxidantien wie Lutein und Zeaxanthin. Zusätzlich ist auch sogenanntes gesundes Cholesterin enthalten. Und trotzdem hat ein Ei nur etwa 70 Kalorien.

Wie gesund sind Eier wirklich? (Bild: Natika/fotolia.com)

Eier enthalten sehr hochqualitatives Protein

Eier sind kostengünstig und können vielseitig verwendet werden, um einfache und schmackhafte Mahlzeiten herzustellen. Sie enthalten viel Protein und nur wenig Kalorien. Natürlich können wir Proteine auch aus vielen anderen Nahrungsquellen beziehen, aber Eier liefern hochqualitative Proteine. Zusätzlich ist auch das Mineralprofil eines Eies als sehr gut zu bewerten. Dies macht Eier zu einem gesunden Snack oder zu einer gute Ergänzung für ihre Mahlzeiten.

Vorteile des Konsums von Eiern für den menschlichen Körper

Bekannt als eine vollwertige Mahlzeit an sich, helfen Eier aufgrund ihrer ernährungsphysiologischen Zusammensetzung bei der gesunden Funktion des Immunsystems und des Nervensystems. Außerdem tragen sie zu der gesunden Entwicklung von Zellen und Muskeln bei. Es ist ratsam, dass Menschen mindestens ein Ei pro Tag zu sich nehmen sollten, wenn sie auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Warum sind Eier eine so gute Proteinquelle?

Neben vielen anderen Antioxidantien enthalten Eier auch Lutein und Zeaxanthin. Es wurde bereits von Medizinern beobachtet, dass Lutein und Zeaxanthin aus Eiern vom menschlichen Körper besser aufgenommen werden als aus verschiedenen pflanzlichen Quellen.

Wodurch können Eier in der Ernährung ersetzt werden?

Einige Menschen können aus verschiedenen Gründen, beispielsweise gesundheitlichen Problemen oder Allergien, keine Eier zu sich nehmen. Durch was können die Betroffenen den Konsum von Eiern ersetzen? In diesem Fall können diese Menschen bestimmte Nahrungsmittel wie beispielsweise Gemüse und Milch kombinieren, um ein ähnliches Ernährungsprofil zu erhalten. Mit nur einer einzigen Quelle wird das Ersetzen eines Eies schwierig.

Sind Eier ein Gesundheitsrisiko?

Jahrelang galten Eier eher als Gesundheitsrisiko und nicht als gesunde Nahrung. Schuld daran ist, dass sie als ein cholesterinreiches Lebensmittel angesehen wurden. Also wurde Menschen mit einem hohen Cholesterinspiegel empfohlen, dass sie besser auf Eier in ihrer Ernährung verzichten sollten. Mittlerweile ist aber bekannt, dass es sich bei dieser Aussage um einen Mythos handelt. Selbst wenn ein Eigelb 300 mg Cholesterin enthält, können Menschen mit einem hohen Cholesterinspiegel dies bedenkenlos essen. Der Verzehr reduziert sogar das Risiko eines Herzstillstands. Zudem erhöhen Eier nicht allgemein den Cholesterinspiegel im Blut, sondern vor allem die Werte des HDL-Cholesterins, welches auch als gesundes Cholesterin bekannt ist.

Wie viele Eier können an einem Tag konsumiert werden?

Zwei Eier am Tag zu konsumieren, sollte ausreichend sein. Da Eier reich an Proteinen sind, benötigt unser Körper Zeit, um das komplexe Protein zu verdauen. Zu viel Proteine können außerdem Blähungen verursachen, weswegen es vermutlich am besten ist, die Aufnahme auf zwei Eier zu beschränken. (as)