Lebensgefahr: Diese Herzkrankheit wird auch beim Arzt oftmals mit Asthma verwechselt

Asthma ähnliche Symptome können auf Herzerkrankung hinweisen

Versterben einige Menschen mit einer Herzerkrankung unnötig, weil die Krankheit mit Asthma verwechselt wird? Das Leben von Patienten mit Herzinsuffizienz scheint tatsächlich gefährdet sein, da einer neuen Forschungsarbeit zufolge, Ärzte die auftretenden Symptome einer Herzinsuffizienz häufig mit Asthma verwechseln.


Bei einer aktuellen Untersuchung der Northwestern University Feinberg School of Medicine wurde festgestellt, dass Menschen mit Herzinsuffizienz ein erhöhtes Risiko haben, vorzeitig zu versterben, weil ihre Krankheit mit häufig auftretenden Symptomen von Asthma verwechselt wird. Die Ergebnisse der Studie wurden in der englischsprachigen Fachzeitschrift „Journal of the American College of Cardiology“ veröffentlicht.

Wenn Sie Probleme mit der Atmung nach Bewegung und körperlicher Aktivität haben, kann dies auf eine Herzinsuffizienz hinweisen. (Bild: New Africa/fotolia.com)

Sogar einige Ärzte verwechseln die Symptome

Die Anzeichen dafür, dass sich Ihr Herz in den letzten Zügen befindet, ähneln denen eines Asthmaanfalls, berichten die Forschenden. Die Symptome von Herzinsuffizienz und Asthma sind sich so ähnlich, dass der Zustand der Patienten oft falsch diagnostiziert werde. Es gibt jedoch subtile Unterschiede, welche auch einige Ärzte anscheinend nicht erkennen können. Herzinsuffizienz kann unbehandelt tödlich enden. In der heutigen Zeit erkranken immer mehr junge Menschen an Herzinsuffizienz. Alleine in Großbritannien werden jedes Jahr mehr als 100.000 Menschen aufgrund von Herzinfarkten ins Krankenhaus eingeliefert und über 900.000 Menschen in Großbritannien leben derzeit mit einer Herzinsuffizienz. Die aktuelle Studie ergab, dass immer mehr Menschen an Herzinsuffizienz sterben, insbesondere Menschen im Alter unter 65 Jahren.

Welche Symptome sind zu beachten?

Eine Herzinsuffizienz und Asthma haben zwar ähnliche Symptome, trotzdem gibt es wichtige Unterschiede, welche Mediziner und die Öffentlichkeit beachten sollten. Das sogenannte Keuchen, welches für Asthma typisch ist, tritt bei dieser Krankheit am Tag häufiger auf. Oft wird es durch das Wetter oder Bewegung ausgelöst. Bei einer Herzinsuffizienz tritt ein Keuchen vermehrt in der Nacht auf. Es gibt weitere verschiedene Symptome, die auf eine Herzinsuffizienz hindeuten. Zu diesen gehören beispielsweise Kurzatmigkeit oder Keuchen (besonders nachts im Liegen), Schwellung in den Beinen, Knöcheln und Füßen, ein schneller und unregelmäßiger Herzschlag und anhaltender Husten. Dagegen zeichnet sich Asthma vor allem durch Symptome wie Husten beim sportlichen Training, bei Bewegung und beim Lachen, generelle Atembeschwerden, Kurzatmigkeit und Keuchen aus.

Beispiel einer Fehldiagnose von Asthma

In der New York Post wurde zu diesem Thema von einem Fall berichtet, bei dem ein elf Jahre altes Mädchen aus Illinois in den USA im letzten Jahr eine Diagnose von Asthma erhielt. Schon nach kurzer Zeit wurde die Betroffene allerdings so krank, dass sie beim Schlafen nicht mehr ohne die Unterstützung eines Sauerstofftanks atmen konnte. Ärzte führten schließlich weitere Tests durch und stellten dabei fest, dass das Herz der Patientin nur mit einer Effektivität von zwölf Prozent pumpte. Es war schnell klar, dass ihr Herz komplett ausfallen würde, wenn die Zwölfjährige keine Herztransplantation bekommt. Es dauerte dann nur noch sieben Wochen, bis das Mädchen ein neues Herz erhielt und dadurch wieder normal atmen konnte.

Suchen Sie bei feststellbaren Symptomen unbedingt ärztliche Hilfe

Da die Symptome beider Krankheiten so ähnlich sind, sollten die Menschen besonders vorsichtig sein. Wenn Sie also an sich typische Symptome von Asthma bemerken, sollten Sie sich genau untersuchen lassen, um so eine eventuell vorliegende Herzinsuffizienz auszuschließen, welche im schlimmsten Fall schließlich sogar zu Ihrem Tod führen kann. (as)