Zuviel Gewicht erhöht den Blutdruck

Sebastian

Übergewicht begünstigt Bluthochdruck.

(17.05.2010) Heute ist der Welt Hypertonie Tag. Aus diesem Grund finden zahlreiche Veranstaltungen zur Vorsorge gegen überhöhten Bludruck statt. Das Übergewicht vieler Menschen in der westlichen Welt steht dabei im Vordergrund. Denn Übergewicht erhöht das Risiko von Hypertonie (Bluthochdruck). Das Motto des Welt Hypertonie-Tages lautet deshalb: "Zuviel Gewicht erhöht den Blutdruck!" In der Veranstaltungsreihe soll vor allem auf den Zusammenhang von Bluthochdruck und Übergewicht hingewiesen werden.

Bluthochdruck sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Denn die Folgen von Bluthochdruck sind oftmals sehr schwerwiegend. Hypertonie-Patienten verfügen über ein sehr hohes Risiko an einem Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenversagen oder Gefäßschäden zu erkranken. Aus diesem Grund ist eine umgehende Behandlung von Bluthochdruck sehr wichtig. Laut einer internationale IASO-Erhebung besteht das Problem vor allem in den westlichen Wohlstandländern. Denn Überernährung und damit Übergewicht, wenig sportliche Betätigungen und ungesunde Ernährung führen zu einem deutlichen Hypertonie-Risiko. Allein in Deutschland sind nach IASO-Studien rund 75 Prozent der Männer und 59 Prozent der Frauen Übergewichtig.

Mehr zum Thema:

In den Veranstaltungsreihen geht es vor allem um die Frage, wie man das Problem von Übergewicht in den Griff bekommen kann. Prävention und Aufklärung stehen dabei im Mittelpunkt. Eine Prävention und Behandlung von Bluthochdruck-Erkrankungen könnte eigentlich recht einfach sein. Dazu gehört das Übergewicht zum Normalgewicht zu reduzieren, eine gesunde Ernährung und ausreichend sportliche Betätigungen. Untersuchungen haben fest gestellt, dass eine Hypertonie in den Griff zu bekommen ist, wenn Patienten entscheidend ihr Gewicht reduzieren.

Auch die Naturheilkunde kennt verschiedene Maßnahmen, das Gewicht nachhaltig zu senken. Eine Möglichkeit bietet zum Beispiel das Fletchern. Bei dieser Methode kaut man die Nahrung sehr lange, um den Verdauungsprozess zu erleichtern. Durch das langsame Essen und lange Kauen stellt sich quasi schneller ein Sättigungsgefühl ein und man isst als Folge tatsächlich weniger. (sb)