Gelähmter Mann kann durch elektrische Stimulation der Wirbelsäule wieder laufen

Werden in Zukunft gelähmte Menschen wieder laufen können?

Forscher fanden jetzt heraus, dass Menschen, welche eigentlich die Diagnose erhalten haben, dass sie ihr Leben lang gelähmt sein werden, durch eine elektrische Stimulation der Wirbelsäule wieder laufen können.


Die Wissenschaftler des Swiss Federal Institute of Technology und des University Hospital of Lausanne stellten bei ihrer aktuellen Untersuchung fest, dass eine elektrische Stimulation der Wirbelsäule bei gelähmten Menschen dazu führt, dass diese wieder gehen können. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der englischsprachigen Fachzeitschrift „Nature Neuroscience“.

Werden in Zukunft gelähmte Menschen durch die richtige Behandlung wieder laufen können? (Bild: cunaplus/fotolia.com)

Elektrische Stimulation der Wirbelsäule reaktiviert Nervenverbindungen

Eine elektrische Stimulation der Wirbelsäule kann offenbar die Nervenverbindungen reaktivieren und Menschen auch nach Unfällen wieder Hoffnung geben, dass diese später in ihrem Leben wieder laufen können, erläutern die Experten. Das Team aus Neurochirurgen und Ingenieuren nutzte gezielte elektrische Impulse, um die Ergebnisse zu erzielen und die einzelnen Muskeln in einer Sequenz auszulösen, wie es auch das Gehirn tun würde.

Patienten konnten wieder kurze Strecken gehen

Die Impulse werden von einem Implantat erzeugt, dass über der Wirbelsäule positioniert ist und sorgfältig auf Bereiche ausgerichtet ist, welche die Muskeln im Unterkörper steuern. Die Ergebnisse sind bisher vielversprechend, sagen die Forscher. Ein 35 Jahre alter Patient, der nach einem Verkehrsunfall die Diagnose erhielt, dass er nie wieder gehen könne, war bereits nach fünf Monaten der Behandlung auch ohne Hilfe in der Lage, kurze Strecken zurücklegen. Die bahnbrechende Behandlung mit elektrischer Stimulation der Wirbelsäule ermöglicht es gelähmten Patienten wieder zu gehen und offenbar kann die Behandlung die Nervenverbindungen reaktivieren. Ein 28 jähriger Proband konnte durch die elektrische Stimulation mit einer Gehilfe bis zu zwei Stunden laufen. Nach dem fünfmonatigen Programm konnte der Betroffene auch wieder kurze Distanzen ohne Hilfe bewältigen.

Gelähmte konnten später Muskeln ohne Stimulation aktivieren

In früheren Studien wurde die sogenannte kontinuierliche elektrische Stimulation der Wirbelsäule eingesetzt, die bei Ratten gut funktionierte, jedoch weniger beeindruckende Ergebnisse bei Menschen lieferte. Bei der aktuellen Studie waren die Ergebnisse allerdings besser. Nach einem mehrmonatigem Training mit gezielten Impulsen konnten die drei Teilnehmenden ihre zuvor gelähmten Muskeln auch ohne elektrische Stimulation aktivieren. Solch ein Ergebnis war auch für die Wissenschaftler völlig unerwartet, erklärt Studienautor Gregoire Courtine vom Swiss Federal Institute of Technology.

Weitere Forschung ist nötig

Die Probanden konnten sogar ohne jegliche Unterstützung ein paar Schritte gehen, diese Genesung war wirklich erstaunlich, berichten die Forscher. Es war unglaublich zu sehen, wie die Patienten ihre Beine ohne elektrische Stimulation bewegten, fügt Studienautorin Jocelyne Bloch vom University Hospital of Lausanne hinzu. Die Experten erklären jedoch, dass alle drei Patienten nach wie vor hauptsächlich auf Rollstühle angewiesen sind. Zusätzlich konzentrierte sich die Studie auf Patienten, die noch Gefühl im Unterkörper hatten. Die Experten hoffen, dass die neuartige Technik in Zukunft mit biologischen Behandlungen kombiniert wird, bei denen die Nerven repariert werden. (as)