Hüftgelenksarthrose

Heilpraxisnet

Arthrose der Hüftgelenke

Unter einer Hüftgelenksarthrose versteht man degenerative Prozesse am Hüftgelenk, die für Hüftschmerzen und Leistenschmerzen verantwortlich sein können. Der Begriff bezieht sich primär auf den Knorpel im Gelenk, der in seiner Struktur angegriffen ist. Dieser Prozess kann sich aber auch auf die Gelenkkapsel, die beteiligten Knochen und muskuläre und bindegewebige Strukturen um das Hüftgelenk ausweiten.

Inhaltsverzeichnis:
Hüftgelenksarthrose
Synonyme
Ursachen
Beschwerden

Mehr zum Thema:

Synonyme

Hüftgelenksarthrose, Coxarthrose, Koxarthrose, Arthrose des Hüftgelenks, Hüftarthrose, Arthrosis deformans coxae, Coxarthrosis.

Ursachen

Meist wird eine Diagnose Coxarthrose im fortgeschrittenem Alter gestellt. Vermutet wird ein Ungleichgewicht zwischen Belastung und Belastbarkeit des Gelenknorpels im Hüftgelenk. Als Ursachen vermutet man Übergewicht, Hüftdysplasien, Infektionen, Tumore, Durchblutungsstörungen, Brüche des Oberschenkels oder der Pfanne (die vom Beckenknochen gebildet wird) und andere. Oft ist nicht nachvollziehbar, ob eine Unterernährung des Knorpels, von Geburt an, eine weniger kompensationsfähige Qualität des Knorpels, eine zu hohe mechanische Belastung oder andere Gründe für die Koxarthrose verantwortlich sind.

Hüftgelenksarthrose
Schlimmstenfalls brauchen Betroffene nach einer Hüftgelenksarthrose ein neues Hüftgelenk

Knorpel besitzt keine eigenen Blutgefäße. Seine Ernährung erfolgt durch die Flüssigkeit zwischen den Zellen (Zwischenzellflüssigkeit). Ist die Zusammensetzung der Flüssigkeit nicht optimal, durch eine schlechte Stoffwechsellage im Organismus oder geringe Aufnahme von Nährstoffen oder ist der Zufluss nicht beständig, so kann dies einen Einfluss auf die Qualität des Knorpels haben.

Beschwerden

Desweiteren ist fraglich, ob Hüftschmerzen stets direkt durch die degenerativen Erscheinungen im Gelenk verursacht werden. Denn zum Schutz des Hüftgelenks gibt es meist einen Hartspann der zugehörigen Muskeln, die für die Schmerzen in der Nähe des Hüftgelenks oder für Kreuzschmerzen und Rückenschmerzen im Zusammenhang mit Hüftproblemen verantwortlich sein können. (Thorsten Fischer, Heilpraktiker Osteopathie)

Bildnachweis: Dieter Schütz  / pixelio.de