Schon im Kindesalter Kreuzschmerzen

Sebastian

Forsa Umfrage: Viele Kinder haben bereits jungen Jahren Kreuzschmerzen.

(05.07.2010) Immer mehr Kinder haben Kreuzschmerzen, das jedenfalls besagt eine aktuelle Forsa-Umfrage die im Auftrag der Krankenkasse "DAK" durchgeführt wurde. Laut Umfrage habe die Anzahl der Rückenschmerzen bei Kindern ab sechs Jahren im Verlauf der letzten zehn Jahre deutlich zugenommen.

Bei einer Befragung von rund 100 Kinderärzten kam zu Tage, dass bereits Kinder ab dem sechsten Lebensjahr über heftige Kreuz- und Rückenschmerzen klagen. Besonders betroffen sind Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren. So stieg die Anzahl der Kinder um rund 13 Prozent, die über starke Schmerzen im Rücken klagen. Ein weiteren Anstieg verzeichnete die Kinderarzt-Umfrage bei leichten bis mittelschweren Rückenschmerzen. Hier ist die Anzahl der jungen Patienten um satte 40 Prozent gestiegen. Auf Nachfrage gaben die Ärzte an, Schuld sei vor allem eine zu ungenügende Bewegung sowie intensiver Medienkonsum. Jeder zweite Kinderarzt gab zudem an, dass der Sportunterricht in der Schule zu ungenügend sei und die Ernährung der jungen Menschen zu wünschen übrig lässt.

Mehr zum Thema:

Als Reaktion auf diese besorgniserregenden Ergebnisse will die DAK ein bundesweite Aufklärungskampagne zum Thema Rückenschmerzen im Kindesalter starten. Im Auftrag der Krankenkasse soll Professor Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln kostenlose Aktiv-Vorträge in 13 Städten in Deutschland unternehmen. So sagte Froböse, es sei kein Wunder, dass Kinder Rückenschmerzen bekommen, wenn sie im Schnitt nur rund 900 Meter pro Tag laufen, "aber fast vier Stunden vor PC oder TV sitzen, dann müssen sie Schmerzen im Kreuz bekommen".

Prof. Froböse ruft die Eltern dazu auf, ein Vorbild für die Kinder zu sein. "Wir müssen unsere Kinder nur mit dem Bewegungsvirus infizieren, "gerade beim Sport und der Gesundheit" so Froböse. Die Kinder benötigen keine Rückenschule, sondern mehr Bewegung. (sb)

Lesen Sie auch:
Immer mehr Kinder haben Rückenschmerzen
Rückenschmerzen: Steifer Rücken

Bild: Barbara Eckholdt, Pixelio.de.