Rapsöl ist super für´s Herz

Alfred Domke

Rapsöl leistet einen hervorragenden Beitrag zur Herzgesundheit

Heimisches Rapsöl findet mehr und mehr Zuspruch. Experten zufolge ist es mittlerweile bei den Deutschen beliebter als Sonnenblumen- und Olivenöl. Und das ist auch gut so. Schließlich leistet Rapsöl dank seiner Inhaltsstoffe einen hervorragenden Beitrag zur Herzgesundheit.


Eines der wertvollsten Speiseöle für die Küche

Die Frage, welches Öl das beste für eine gesunde Ernährung ist, wird von immer mehr Verbrauchern mit Rapsöl beantwortet. Dieses ist in der Tat eines der wertvollsten Speiseöle für Küche und Gesundheit. Dies liegt unter anderem an den hervorragenden Fettsäuren, berichtet der Verbraucherservice Bayern in einer Mitteilung.

Rapsöl wird bei den Deutschen immer beliebter. Vor allem die hervorragenden Fettsäuren machen das Speiseöl zu einem besonders wertvollen Lebensmittel. (Bild: popout/fotolia.com)

Samen liefern das Öl für den Verzehr

Laut den Experten enthalten die heutigen Rapssorten dank gezüchtetem Saatgut nicht mehr die schädliche Erucasäure und die bitter schmeckenden Glucosinolate aus der Samenschale.

Die Samen liefern das Öl für den menschlichen Verzehr. Und das hat es in sich.

Rapsöl enthält zahlreiche Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe wie Karotinoide und die fettlöslichen Vitamine A, E und K, die als sogenannte Antioxidantien Zellen vor Angriffen sogenannter freier Radikale schützen können.

Hervorragende Fettsäuren

Vor allem aber die hervorragenden Fettsäuren machen Rapsöl zu einem besonders wertvollen Lebensmittel.

Wie der Verbraucherservice Bayern schreibt, kann der hohe Gehalt der einfach ungesättigten Ölsäure im Blut den Cholesterinspiegel senken und beugt damit Herz-Kreislauf Erkrankungen vor.

„Der Star unter den Fettsäuren ist ohne Zweifel die Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure. Sie wirkt entzündungshemmend, beeinflusst den Cholesterinspiegel sowie die Elastizität aller Blutgefäße und Membranen positiv und ist Bestandteil von Gewebshormonen“, heißt es in der Mitteilung.

„Damit leisten Omega-3-Fettsäuren einen hervorragenden Beitrag zur Herzgesundheit.“

Gesundheitliche Vorteile in Studien bestätigt

Die Vorteile dieses Speiseöls wurden auch schon in wissenschaftlichen Untersuchungen belegt. So berichteten US-amerikanische Forscher, dass Rapsöl dabei helfen kann, überschüssiges Bauchfett abzubauen.

Und laut deutschen Wissenschaftlern ist es für dicke Männer besser als Olivenöl, um die Cholesterin- und Leberwerte zu verbessern.

Allerdings wird Rapsöl laut Experten oft falsch eingesetzt. So sollte natives Rapsöl nur für die kalte Küche verwendet werden, da es bei Hitze relativ schnell gefährliche Transfettsäuren bildet.

Raffiniertes Rapsöl hingegen ist industriell stark verarbeitet und eignet sich auch zum Braten, solange es nicht zu heiß wird. (ad)