Wirksame Hausmittel der Naturheilkunde

Heilpraxisnet

Hausmittel der Naturheilkunde

Alhausmittel-gegen-heiserkeits Hausmittel bezeichnet man alternative und kostengünstige Maßnahmen zur Selbsthilfe bei harmlosen Krankheiten und zu deren Vorbeugung. In der Regel kannten unsere Omas und Uromas auch ohne medizinische Ausbildung den passenden Tee gegen Husten und die richtigen Nahrungsmittel bei Durchfall. In diesem Sinne stellen Hausmittel den Bereich der Naturheilkunde dar, der sich mit einfach praktikablen und naturgemäßen Sebstbehandlungsmöglichkeiten beschäftigt. Doch Hausmittel beschränken sich nicht nur auf die Gesundheit im engeren Sinn, sie bereichern den Kosmetikschrank, die Kochkunst und den Haushalt ganz allgemein. Außerdem profitieren auch Haustiere und Pflanzen von den natürlichen und meist einfach anzuwendenden Tipps und Tricks.

Hausmittel

Mittel gegen Warzen

Wirksame Hausmittel gegen Warzen Warzen gehen im Unterschied zu manchen Leberflecken nicht als Schönheiten durch – keiner mag sie. Es handelt sich um Verformun...
Mehr
Gerstenwasser – Wirkung und Anwendung

Die heilenden Wirkungsweisen von Gerstenwasser Gerstenwasser war bereits in der Antike bekannt. Schwache und kranke Menschen wurden damit behandelt. Die Gerste...
Mehr
Rollkur für Magen und Darm

Die Rollkur ist ein uraltes Hausmittel, das aktuell wieder sehr modern geworden ist. Die Vorsilbe „Roll“ kommt daher, dass sich die Ausführenden während der Anw...
Mehr
Hausmittel gegen eine verstopfte Nase

Die besten Hausmittel bei verstopfter Nasen Eine verstopfte Nase ist in der Regel recht unangenehm. Gerade in der Nacht wird durch die behinderte Nasenatmung d...
Mehr
Die besten Hausmittel bei Sodbrennen

Was tun bei Sodbrennen? Es gibt zahlreiche Hausmittel bei Sodbrennen, die wir in diesem Artikel vorstellen möchten. Die Beschwerden entstehen durch einen Übers...
Mehr
Haaröl - Anwendung, Wirkung und Rezepte für die eigene Herstellung

Das richtige Pflegeöl für jeden Haartyp Lange bevor unsere Industrie Shampoos herstellte, pflegten sich Menschen ihre Haare mit Öl – Inderinnen hielten ihr Haa...
Mehr
Körperöl - Wirkung, Anwendung und Rezepte für die eigene Herstellung

So lässt sich pflegendes Körperöl schnell selbst herstellen Körperöle sind Öle, die wir benutzen, um unsere Haut zu pflegen. Öle sind flüssiger als Cremes und...
Mehr
Kartoffelsaft – Wirkung und Anwendung

Bei welchen Beschwerden kann Kartoffelsaft helfen? Kartoffelsaft? Klingt nicht gerade lecker – ist dieser Saft auch nicht. Aber er ist ein uraltes Hausmittel, ...
Mehr
Gesichtsöl - Varianten, Wirkung und Anwendung

Das beste Gesichtsöl für jeden Hauttyp Öle haben einen Vorteil gegenüber Cremes. Sie brauchen keine Konservierungsstoffe und eignen sich dadurch besonders für...
Mehr
Ohrenschmalz entfernen - Tipps und wirksame Hausmittel

Ohrenschmalz loswerden mit einfachen Mitteln Ohrenschmalz (Cerumen) ist wichtig und dessen Menge regelt sich normalerweise ganz von alleine. Bildet sich jedoc...
Mehr
Quarkwickel - Wirkung, Anwendung und Herstellung

Quarkwickel: Natürliches Hausmittel gegeg vielerlei Beschwerden Quarkwickel sind ein altbekanntes Hausmittel, dass gegen unterschiedliche Entzündungen und Verl...
Mehr
Zähne aufhellen - Tipps und Hausmittel für strahlend weiße Zähne

Zahnverfärbung - Ursachen, Vorbeugung und Entfernung mit wirksamen Hausmitteln Zähne können sich an der Oberfläche verfärben, oder aber der Zahnschmelz dunkelt...
Mehr
Hausmittel gegen Grippe - Das kann wirken!

Hausmittel der Naturheilkunde bei einer Grippe Alle Jahre wieder plagen uns Fieber, Husten, Halsschmerzen, Gliederschmerzen und weitere Erkältungssymptome. Wir...
Mehr
Hausmittel gegen Migräne

Migräne auf natürliche Weise selbst behandeln Der lähmende Schmerz der Migräne, der durch massive, oft einseitige Kopfschmerzen, gekennzeichnet ist, trifft Mig...
Mehr
Zwiebelsäckchen herstellen und ihre Wirkung

Zwiebelsäckchen, Zwiebelsocken, Kartoffelsäckchen - erste Hilfe bei Ohrenschmerzen Das Zwiebelsäckchen hat sich zur Linderung bei Ohrenschmerzen bewährt und zä...
Mehr
Kohlwickel – Anwendung und Wirkung

Die Heilwirkung des Kohls nutzen Kohlwickel lassen sich zur Linderung unterschiedlichster Beschwerden einsetzen. Bereits im antiken Griechenland wussten die Me...
Mehr
Träume deuten - Traumdeutung: Geschichte, Methoden und Tipps

Träume deuten und einordnen Traumdeutung ist vermutlich so alt wie die Menschheit. Unsere Vorfahren glaubten, die Geister der Toten, Geister oder Götter zeigte...
Mehr
Brennnesseltee - Anwendung und Wirkung

Wer einmal mit nackten Füßen durch Brennnesseln gelaufen ist, kann den Namen dieser Pflanze nicht mehr vergessen. Denn es brennt heftig – noch dazu ist die Haut...
Mehr
Weißdorntee - Wirkung und Anwendung

Schon bei den Griechen und den Römern galt der Weißdorn als Schutzpflanze. So wurde beispielsweise vor die Türe ein Strauch gepflanzt, um schädliche Einflüsse a...
Mehr
Stressabbau: Stress abbauen leicht gemacht

Stress, verstanden als körperliche oder seelische Belastung des Organismus durch bestimmte Reize, ist bis zu einem gewissen Grad ganz normal und notwendig. Denn...
Mehr



Weitere Hausmittel in der Übersicht

Inhaltsverzeichnis

Hausmittel früher und heute
Hausmittel: Heilkräuter, Pillen, Salben und mehr
Die Hausapotheke
Manuelle Methoden als Hausmittel
Grenzen von Hausmitteln
Alle Hausmittel in der Übersicht



Hausmittel früher und heute

Hausmittel wurden im Alltag von jeher von Familienmitglied zu Familienmitglied weitergegeben und sind häufig bereits seit mehreren Generationen bekannt. Viele sprechen deshalb auch von „Omas Hausmittel“ oder „alten Hausmitteln“. Dies liegt sicherlich daran, dass früher nicht bei jedem Schnupfen ein Arzt konsultiert werden konnte, weil die medizinische Grundversorgung durch Arztpraxen und Krankenhausambulanzen nicht derart flächendeckend geregelt war wie heute. Inzwischen verlassen wir uns auf „Professionelle“, denen wir die Verantwortung für unsere Gesundheit gern überlassen. Die traditionellen Hausmittel kennen wir besser aus Büchern als aus Omas Erzählungen. Dennoch scheint die Zeit für eine „Renaissance der Hausmittel“ gekommen zu sein, ertönen doch klagende Stimmen aus dem Gesundheitssektor über zu viele „überflüssige“ Arztbesuche, während das Interesse an natürlicher und nebenwirkungsarmer Medizin in der Bevölkerung stetig steigt.

Hausmittel der Naturheilkunde sind sanft und meist ohne Nebenwirkungen. (Bild: Sonja Birkelbach/fotolia.com)

Heilkräuter, Pillen, Salben und mehr

Als Hausmittel sind sämtliche Arzneien und Methoden zu betrachten, die grundsätzlich auch ohne ärztliche oder heilpraktische Hilfe angewendet werden können.

Sie sind kostengünstig oder gar kostenlos erhältlich. Traditionell gehören die Heilpflanzen dazu, die gesammelt und als Tee, Tinktur, Salbe oder Badezusatz selber weiterverarbeitet oder als Fertigarzneien in Apotheke und Kräuterladen gekauft werden können. Ebenso vermögen Nahrungsmittel und Gewürze eine Vielzahl von Beschwerden zu lindern, wenn sie richtig eingesetzt bzw. gemieden werden. Äußerliche Anwendungen, wie Wickel und Packungen zählen genauso zu den Hausmitteln wie Bäder, Güsse und Waschungen. Inzwischen finden sich in den Hausapotheken insbesondere auch die bekanntesten Mittel aus der Homöopathie, die in niedrigen Potenzen vielfach empfohlen werden. Aber auch solche Arzneien, die eigens zur Selbstanwendung entwickelt wurden, wie etwa Bachblüten und Schüßler-Salze, haben längst Einzug in die naturheilkundliche Hausapotheke erhalten.

Die Hausapotheke

Den Aufbewahrungsort unserer Hausmittel nennen wir auch Hausapotheke. Diese sollte gut sortiert und gewissenhaft geführt werden. Zu Beachten ist die Lagerung der Arzneimittel, die in der Regel trocken und kühl sein sollte. Der Ort für die Hausapotheke sollte überdies gut und schnell erreichbar, jedoch für Kinder unbedingt unzugänglich sein. Auch wenn die Hausapotheke vorwiegend natürliche Hausmittel enthält, handelt es sich dabei um wirksame Drogen, die bei falschem Gebrauch Schaden anrichten können. Regelmäßig müssen Zustand und Haltbarkeitsdatum der Hausmittel überprüft werden, um eine ausreichende Wirksamkeit zu gewährleisten.

Eine gut sortierte Hausapotheke erkennt man nicht zuletzt daran, dass zum Beispiel sowohl Arzneimittel für Unfälle (Arnika), allgemeine Beschwerden (z.B. Echinacea für Erkältungen) enthalten und für Symptome, an denen wir typischer Weise öfter leiden (z.B. Heilerde gegen Sodbrennen). Auch eine Reiseapotheke kann aus Hausmitteln zusammengestellt werden, um gegen gängige Beschwerden, von Übelkeit bei Reisekrankheit bis zum Brechdurchfall, gewappnet zu sein. Neben Hausmitteln aus der Naturheilkunde und Verbandszeug zur ersten Hilfe ist es ratsam, Schmerztabletten und Fieberzäpfchen für den Notfall vorrätig zu haben.

Manuelle Methoden

Neben den einzunehmenden Mittel gibt es auch eine Reihe an physikalischen und manuellen Maßnahmen, die zu den Hausmitteln gerechnet werden. In Methoden und Vorgehensweisen, die sich druch Drücken an bestimmten Stellen auszeichnen, wie zum Teil dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) oder Triggerpunkte, werden den Patienten häufig angeleitete Übungen oder Druckpunkte zur Selbstbehandlung und Vervollständigung der eigenen Hausapotheke mitgegeben. Viele Menschen, die einmal Yoga, Feldenkrais, Tai Chi Chuan, Chi Gong, Atemtherapie nach Middendorf oder Pilates gemacht haben, kennen auch Übungen, die ihnen im Fall von Beschwerden helfen.

Grenzen von Hausmitteln

Ob Hausmittel zur alleinigen Behandlung einer Erkrankung ausreichen oder ob zusätzlich ärztliche Maßnahmen ergriffen werden sollten, ergibt sich aus der Schwere der Erkrankung bzw. Verletzung. Stärkerer Blutverlust und Bewusstseinsstörungen gehören genau wie starke Entzündungen, heftigste Schmerzen und hohes Fieber zu den Symptomen, die einem Arzt vorzustellen sind.
Hausmittel unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht von den Methoden, die in einer Naturheilpraxis eingesetzt werden. Bei allen Hausmitteln, Medikamenten und Anwendungen gilt es, bestimmte Vorgehensweisen zu befolgen, um unerwünschte Reaktionen zu vermeiden, sei es beim Temperieren eines medizinischen Vollbads oder der Dauer einer Teekur. Manchmal empfiehlt sich heute deshalb eine Einweisung bzw. die streckenweise Begleitung der gewählten Methoden durch eine Heilpraktikerin. (jvs)



Übersicht

Erfahren Sie mehr über wirksame Hausmittel:
Hausmittel bei Sodbrennen
Rückenschmerzen Übungen
Hausmittel gegen Durchfall
Hausmittel gegen Halsschmerzen
Hausmittel gegen Warzen
Hausmittel gegen Heiserkeit
Hausmittel gegen Schnupfen
Hausmittel gegen Winterdepression
Hausmittel bei Blähungen
Hausmittel gegen Blasenentzündung
Hausmittel bei Kopfschmerzen
Hausmittel gegen Augenringe
Hausmittel bei Potenzstörungen
Mittelohrentzündung Hausmittel
Hausmittel bei Wasser in den Beinen
Verdauung anregen
Leber entgiften
Basische Körperpflege
Das Immunsystem stärken
Darmsanierung
Basische Lebensmittel
Hausmittel gegen Husten
Darmflora aufbauen
Hausmittel gegen Fußpilz
Hausmittel bei Nasenschleimhautentzündung
Misteltee
Magentee selbstgemacht
Hausmittel gegen Pickel
Hausmittel gegen Fieber
Hausmittel gegen Verstopfung
Hausmittel bei Kopfschmerzen
Hausmittel bei Sonnenbrand
Hausmittel gegen Zahnschmerzen
Hausmittel bei Eisenmangel
Blutzucker senken
Hornhaut entfernen
Stressabbau: Stress abbauen leicht gemacht
Hornhaut entfernen
Blutzucker senken
Hausmittel bei Magenschmerzen
Hausmittel bei Wadenschmerzen
Hausmittel bei Afterjucken
Hausmittel gegen Läuse
Hausmittel gegen Migräne
Hausmittel bei Völlegefühl
Hausmittel bei Hühneraugen
Hausmittel bei Heuschnupfen
Hausmittel gegen Übelkeit
Hausmittel gegen Fruchtfliegen
Hausmittel gegen Bindehautentzündung
Wadenwickel
Hausmittel gegen Dehnungsstreifen
Hausmittel zum Abführen
Hausmittel gegen Bluthochdruck
Hausmittel gegen trockene Haare
Hausmittel gegen fettige Haare
Hausmittel bei Akne
Hausmittel gegen Krämpfe
Hausmittel: Natürliche Haarpflege
Hausmittel gegen fettige Haut
Hausmittel gegen Mücken
Hausmittel gegen Candida
Quarkwickel