Wirksame Hausmittel der Naturheilkunde

Heilpraxisnet

Hausmittel der Naturheilkunde

Alhausmittel-gegen-heiserkeits Hausmittel bezeichnet man alternative und kostengünstige Maßnahmen zur Selbsthilfe bei harmlosen Krankheiten und zu deren Vorbeugung. In der Regel kannten unsere Omas und Uromas auch ohne medizinische Ausbildung den passenden Tee gegen Husten und die richtigen Nahrungsmittel bei Durchfall. In diesem Sinne stellen Hausmittel den Bereich der Naturheilkunde dar, der sich mit einfach praktikablen und naturgemäßen Sebstbehandlungsmöglichkeiten beschäftigt. Doch Hausmittel beschränken sich nicht nur auf die Gesundheit im engeren Sinn, sie bereichern den Kosmetikschrank, die Kochkunst und den Haushalt ganz allgemein. Außerdem profitieren auch Haustiere und Pflanzen von den natürlichen und meist einfach anzuwendenden Tipps und Tricks.

Hausmittel

Die Artischocke enthält bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe, welche die Produktion von Gallensaft steigern. (Bild: tpzijl/fotolia.com)
Hausmittel bei Völlegefühl

Ein aufgeblähter Bauch, der Gürtel spannt und Unwohlsein macht sich breit: Völlegefühl ist für die Betroffenen äußerst unangenehm. Meist entsteht dieses ...
Mehr
Woman touching painful varicose veins on a leg
Hausmittel gegen Krampfadern

Krampfadern sind geschlängelte, erweiterte Venen, die vor allem an den Beinen bzw. im Bereich der Waden auftreten. Die Ursachen von Varizen (Krampfadern) sind ...
Mehr
Misteltee reguliert unter anderem den Blutdruck und hilft bei Menstruationsproblemen. (Bild: LianeM/fotolia.com)
Misteltee - Anwendung und Wirkung

Der Mistel wird seit jeher eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Ein Tee aus der Heilpflanze reguliert den Blutdruck, löst Krämpfe, hilft gegen Herzs...
Mehr
Durch ein spezielles Messgerät kann der Arzt schnell erkennen, ob ein erhöhter Blutzuckerspiegel vorliegt. (Bild: Kzenon/fotolia.com)
Blutzucker senken

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihren Blutzucker senken können. Der Blutzucker bezeichnet die Menge an Glukose, die sich im Blut befindet. Um diese zu ...
Mehr
Wird einem schlecht, kann das Riechen an einer frisch aufgeschnittenen Zitrone helfen. (Bild: photocrew/fotolia.com)
Hausmittel gegen Übelkeit

In diesem Artikel lesen Sie, welche Hausmittel erfolgreich gegen Übelkeit (lateinisch: nausea) eingesetzt werden können. Übelkeit und Erbrechen kann dabei di...
Mehr
Viele Menschen fühlen sich im Winter ständig müde, niedergeschlagen und energielos. Grund hierfür kann eine Übersäuerung des Körpers sein. (Bild: FotoLyriX/fotolia.com)
Hausmittel gegen Winterdepression

Hausmittel bei Winterdepressionen Viele Menschen leiden im Winter unter niedergeschlagener Stimmung, Antriebsschwäche und verstärkter Müdigkeit. Welche Haus...
Mehr
Muskelkater im Oberschenkel - isoliert
Hausmittel gegen Muskelkater

Ein Muskelkater ist nichts Schlimmes, kann aber ziemlich schmerzhaft sein. Verschiedene Hausmittel bieten eine gute Möglichkeit, gegen die Schmerzen vorzugehen...
Mehr
Durch ein Kamille-Dampfbad wird die Haut porentief gereinigt und auf sanfte Art beruhigt. (Bild: drubig-photo/fotolia.com)
Hausmittel gegen fettige Haut

Die besten Tipps zur Behandlung fettiger Haut Fettige, glänzende Haut, meist verbunden mit Hautunreinheiten, ist für die Betroffenen oft sehr unangenehm. Der...
Mehr
Frische, im Mörser zerstoßene Pfefferminzblätter können den Schmerz lindern und gegen Entzündungen wirken. (Bild: Africa Studio/fotolia.com)
Hausmittel bei Akne

Bewährte Naturheilmittel für die Behandlung von Akne Hausmittel gegen Akne sind durchaus einen Versuch wert, vor allem, wenn die Hauterkrankung nicht ausgepr...
Mehr
Gegen Lippenbläschen kann mit zahlreichen Hausmitteln vorgegangen werden, wobei sowohl eine innerliche als auch eine äußerliche Anwendung möglich ist. (Bild: bmf-foto.de/fotolia.com)
Hausmittel bei Lippenbläschen

Lippenbläschen, in der Fachsprache Herpesbläschen (Lippenherpes) genannt, kennt jeder. Diese Bläschen entstehen vor allem dann, wenn das Immunsystem im Kelle...
Mehr
Ölkuren versorgen das strapazierte Haar mit Feuchtigkeit, bringen Geschmeidigkeit und Glanz zurück. (Bild: zest_marina/fotolia.com)
Hausmittel gegen trockene Haare

Bewährte Naturheilmittel bei trockenem Haar Glanzlose, spröde und strohige Haare sind vor allem für Frauen mit längeren Haaren oft ein Problem, das durch H...
Mehr
Bier ist ein alt bewährtes Hausmittel gegen fettige, strähnige Haare. (Bild: Syda Productions/fotolia.com)
Hausmittel gegen fettige Haare

Die besten Tipps gegen fettiges Haar Wer unter fettigen Haaren leidet, fühlt sich meist unwohl und ungepflegt. Trotz häufigem Waschen, wirken die Haare schon...
Mehr
Euphrasia, der so genannte "Augentrost", ist in der traditionellen Pflanzenheilkunde ein bewährtes Mittel für  Augenbeschwerden aller Art. (Bild: hhelene/fotolia.com)
Natürliche Hausmittel gegen Bindehautentzündung

Wirksame Hausmittel zur Behandlung einer Bindehautentzündung Eine Bindehautentzündung (Konjunktivitis) des Auges zählt zu den häufigsten Beschwerdebildern ...
Mehr
Vor allem nachts, wenn quälender Husten das Schlafen verhindert,  greifen viele Menschen zu Hustenstillern. Hier können auch verschiedene natürliche Hausmittel eingesetzt werden. (Bild: eldarnurkovic/fotolia.com)
Hustenstiller als Hausmittel

Natürliche Mittel zur Hustenreiz-Linderung Gerade nachts, wenn der Husten so gar nicht aufhören mag, wird oft ein Hustenstiller eingesetzt. Doch chemische Hu...
Mehr
frischer Atem
Hausmittel gegen Mundgeruch

Die besten Tipps zur natürlichen Bekämpfung von Mundgeruch Die Natur hält einige Hausmittel gegen Mundgeruch (Foetor ex ore) bereit. Der Geruch aus dem Mund...
Mehr
Dörrobst kann bei Verstopfungen aufgrund des vielen Fruchtzuckers sehr hilfreich sein. (Bild: photocrew/fotolia.com)
Wirksame Hausmittel gegen Verstopfung

Tipps für die natürliche Selbstbehandlung von Verstopfung Hausmittel gegen Verstopfung (Obstipation) helfen in den meisten Fällen sehr gut, sofern keine ern...
Mehr
Ein bewährtes homöopathisches Mittel Ringelblumen-Salbe. (Bild: Johanna Mühlbauer/fotolia.com)
Die besten Hausmittel bei Hühneraugen

Bewährte Hausmittel zur Selbstbehandlung von Hühneraugen Hühneraugen sind Druckstellen an den Füßen, etwa fünf bis zehn Millimeter groß und entwickeln s...
Mehr
Extrakte aus der Rosskastanie bieten natürliche Hilfe bei Wasser in den Beinen. (Bild: eyetronic/fotolia.com)
Bewährte Hausmittel gegen Wasser in den Beinen

Tipps und Hausmittel gegen Wassereinlagerungen in den Beinen Sind die Füße, Knöchel oder Unterschenkel angeschwollen und schmerzen, ist meist Wasser in den ...
Mehr
Vermehrte Schleimbildung ist zum Beispiel im Rahmen einer Erkältung festzustellen. Hier können schleimlösende Hausmittel eine äußerst positive Wirkung entfalten. (Bild: Andrey Popov/fotolia.com)
Schleimlöser als Hausmittel

Hausmittel gegen Verschleimung Schleimlöser werden vor allem in Verbindung mit einer Erkältung gebraucht, so bei Schnupfen, Husten und Halsweh. Hier sind nic...
Mehr
Eine Schläfenmasage mit Pfefferminzöl kann genau so wirksam sein wie ein Schmerzmittel. (Bild: kazmulka/fotolia.com)
Hausmittel gegen Migräne

Migräne auf natürliche Weise selbst behandeln Dieser Artikel zeigt auf, welche Hausmittel der Naturheilkunde bei Migräne helfen können. Migräne ist durch ...
Mehr

Weitere Hausmittel in der Übersicht

Inhaltsverzeichnis

Hausmittel früher und heute
Hausmittel: Heilkräuter, Pillen, Salben und mehr
Die Hausapotheke
Manuelle Methoden als Hausmittel
Grenzen von Hausmitteln
Alle Hausmittel in der Übersicht

Hausmittel früher und heute

Hausmittel wurden im Alltag von jeher von Familienmitglied zu Familienmitglied weitergegeben und sind häufig bereits seit mehreren Generationen bekannt. Viele sprechen deshalb auch von „Omas Hausmittel“ oder „alten Hausmitteln“. Dies liegt sicherlich daran, dass früher nicht bei jedem Schnupfen ein Arzt konsultiert werden konnte, weil die medizinische Grundversorgung durch Arztpraxen und Krankenhausambulanzen nicht derart flächendeckend geregelt war wie heute. Inzwischen verlassen wir uns auf „Professionelle“, denen wir die Verantwortung für unsere Gesundheit gern überlassen. Die traditionellen Hausmittel kennen wir besser aus Büchern als aus Omas Erzählungen. Dennoch scheint die Zeit für eine „Renaissance der Hausmittel“ gekommen zu sein, ertönen doch klagende Stimmen aus dem Gesundheitssektor über zu viele „überflüssige“ Arztbesuche, während das Interesse an natürlicher und nebenwirkungsarmer Medizin in der Bevölkerung stetig steigt.

Hausmittel der Naturheilkunde sind sanft und meist ohne Nebenwirkungen. (Bild: Sonja Birkelbach/fotolia.com)

Heilkräuter, Pillen, Salben und mehr

Als Hausmittel sind sämtliche Arzneien und Methoden zu betrachten, die grundsätzlich auch ohne ärztliche oder heilpraktische Hilfe angewendet werden können.

Sie sind kostengünstig oder gar kostenlos erhältlich. Traditionell gehören die Heilpflanzen dazu, die gesammelt und als Tee, Tinktur, Salbe oder Badezusatz selber weiterverarbeitet oder als Fertigarzneien in Apotheke und Kräuterladen gekauft werden können. Ebenso vermögen Nahrungsmittel und Gewürze eine Vielzahl von Beschwerden zu lindern, wenn sie richtig eingesetzt bzw. gemieden werden. Äußerliche Anwendungen, wie Wickel und Packungen zählen genauso zu den Hausmitteln wie Bäder, Güsse und Waschungen. Inzwischen finden sich in den Hausapotheken insbesondere auch die bekanntesten Mittel aus der Homöopathie, die in niedrigen Potenzen vielfach empfohlen werden. Aber auch solche Arzneien, die eigens zur Selbstanwendung entwickelt wurden, wie etwa Bachblüten und Schüßler-Salze, haben längst Einzug in die naturheilkundliche Hausapotheke erhalten.

Die Hausapotheke

Den Aufbewahrungsort unserer Hausmittel nennen wir auch Hausapotheke. Diese sollte gut sortiert und gewissenhaft geführt werden. Zu Beachten ist die Lagerung der Arzneimittel, die in der Regel trocken und kühl sein sollte. Der Ort für die Hausapotheke sollte überdies gut und schnell erreichbar, jedoch für Kinder unbedingt unzugänglich sein. Auch wenn die Hausapotheke vorwiegend natürliche Hausmittel enthält, handelt es sich dabei um wirksame Drogen, die bei falschem Gebrauch Schaden anrichten können. Regelmäßig müssen Zustand und Haltbarkeitsdatum der Hausmittel überprüft werden, um eine ausreichende Wirksamkeit zu gewährleisten.

Eine gut sortierte Hausapotheke erkennt man nicht zuletzt daran, dass zum Beispiel sowohl Arzneimittel für Unfälle (Arnika), allgemeine Beschwerden (z.B. Echinacea für Erkältungen) enthalten und für Symptome, an denen wir typischer Weise öfter leiden (z.B. Heilerde gegen Sodbrennen). Auch eine Reiseapotheke kann aus Hausmitteln zusammengestellt werden, um gegen gängige Beschwerden, von Übelkeit bei Reisekrankheit bis zum Brechdurchfall, gewappnet zu sein. Neben Hausmitteln aus der Naturheilkunde und Verbandszeug zur ersten Hilfe ist es ratsam, Schmerztabletten und Fieberzäpfchen für den Notfall vorrätig zu haben.

Manuelle Methoden

Neben den einzunehmenden Mittel gibt es auch eine Reihe an physikalischen und manuellen Maßnahmen, die zu den Hausmitteln gerechnet werden. In Methoden und Vorgehensweisen, die sich druch Drücken an bestimmten Stellen auszeichnen, wie zum Teil dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) oder Triggerpunkte, werden den Patienten häufig angeleitete Übungen oder Druckpunkte zur Selbstbehandlung und Vervollständigung der eigenen Hausapotheke mitgegeben. Viele Menschen, die einmal Yoga, Feldenkrais, Tai Chi Chuan, Chi Gong, Atemtherapie nach Middendorf oder Pilates gemacht haben, kennen auch Übungen, die ihnen im Fall von Beschwerden helfen.

Grenzen von Hausmitteln

Ob Hausmittel zur alleinigen Behandlung einer Erkrankung ausreichen oder ob zusätzlich ärztliche Maßnahmen ergriffen werden sollten, ergibt sich aus der Schwere der Erkrankung bzw. Verletzung. Stärkerer Blutverlust und Bewusstseinsstörungen gehören genau wie starke Entzündungen, heftigste Schmerzen und hohes Fieber zu den Symptomen, die einem Arzt vorzustellen sind.
Hausmittel unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht von den Methoden, die in einer Naturheilpraxis eingesetzt werden. Bei allen Hausmitteln, Medikamenten und Anwendungen gilt es, bestimmte Vorgehensweisen zu befolgen, um unerwünschte Reaktionen zu vermeiden, sei es beim Temperieren eines medizinischen Vollbads oder der Dauer einer Teekur. Manchmal empfiehlt sich heute deshalb eine Einweisung bzw. die streckenweise Begleitung der gewählten Methoden durch eine Heilpraktikerin. (jvs)

Übersicht

Erfahren Sie mehr über wirksame Hausmittel:
Hausmittel bei Sodbrennen
Rückenschmerzen Übungen
Hausmittel gegen Durchfall
Hausmittel gegen Halsschmerzen
Hausmittel gegen Warzen
Hausmittel gegen Heiserkeit
Hausmittel gegen Schnupfen
Hausmittel gegen Winterdepression
Hausmittel bei Blähungen
Hausmittel gegen Blasenentzündung
Hausmittel bei Kopfschmerzen
Hausmittel gegen Augenringe
Hausmittel bei Potenzstörungen
Mittelohrentzündung Hausmittel
Hausmittel bei Wasser in den Beinen
Verdauung anregen
Leber entgiften
Basische Körperpflege
Das Immunsystem stärken
Darmsanierung
Basische Lebensmittel
Hausmittel gegen Husten
Darmflora aufbauen
Hausmittel gegen Fußpilz
Hausmittel bei Nasenschleimhautentzündung
Misteltee
Magentee selbstgemacht
Hausmittel gegen Pickel
Hausmittel gegen Fieber
Hausmittel gegen Verstopfung
Hausmittel bei Kopfschmerzen
Hausmittel bei Sonnenbrand
Hausmittel gegen Zahnschmerzen
Hausmittel bei Eisenmangel
Blutzucker senken
Hornhaut entfernen
Stressabbau: Stress abbauen leicht gemacht
Hornhaut entfernen
Blutzucker senken
Hausmittel bei Magenschmerzen
Hausmittel bei Wadenschmerzen
Hausmittel bei Afterjucken
Hausmittel gegen Läuse
Hausmittel gegen Migräne
Hausmittel bei Völlegefühl
Hausmittel bei Hühneraugen
Hausmittel bei Heuschnupfen
Hausmittel gegen Übelkeit
Hausmittel gegen Fruchtfliegen
Hausmittel gegen Bindehautentzündung
Wadenwickel
Hausmittel gegen Dehnungsstreifen
Hausmittel zum Abführen
Hausmittel gegen Bluthochdruck
Hausmittel gegen trockene Haare
Hausmittel gegen fettige Haare
Hausmittel bei Akne
Hausmittel gegen Krämpfe
Hausmittel: Natürliche Haarpflege
Hausmittel gegen fettige Haut
Hausmittel gegen Mücken
Hausmittel gegen Candida
Quarkwickel

Advertising